Veranstaltungen

Hörraum

Glücksritter. Recherche über meinen Vater – Buchvorstellung
Berlin: Galiani, 2020. Der Tod des Vaters wird zum Ausgangspunkt für eine Recherche über einen Mann, der in fast asozialen Verhältnissen in den Gassen Frankfurts aufwächst, sich als Vierzehnjähriger alleine durch das zerstörte Land schlagen muss; der sich nach dem Krieg ohne höheren Schulabschluss hocharbeitet, ein Einzelkämpfer, der sich jeder sozialen Zugehörigkeit verweigert. Über einen Mann auch, der sich zeitlebens nicht von den politischen und gesellschaftlichen Prägungen seiner unter dem Nationalsozialismus verbrachten Kindheit zu lösen vermag. Kleebergs Recherche ist ebenso schonungslose Analyse wie zärtliche Annäherung. Eine Reise durch die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Und eine schmerzhafte Selbstbefragung: Wieviel des Vaters steckt in mir, wieviel der Einstellungen seiner Generation prägten die Republik? Mitwirkende: Michael Kleeberg, Berlin
05.10.2020
Was ist der Mensch? Theologische Klärungen
Vortrag von Prof. Dr. Katharina Pyschny
31.01.2020
Interview mit Hans Joachim Meyer
Gespräch über die Gründung der Katholischen Akademie in Berlin. Hans Joachim Meyer war von 1990-2016 Zweiter Vorsitzender des KAiB e.V.
27.10.2020
Interview mit Georg Wichmann
Gespräch über die Anfänge der Katholischen Akademie in Berlin. Georg Wichmann war von 1991-2015 Geschäftsführer der KAiB e.V.
27.10.2020
Warten auf. Gericht und Erlösung: Poetischer Streit im Jenseits – Buchvorstellung und Diskussion
Warten auf. Gericht und Erlösung, Herder 2020. Um sich den letzten existenziellen Fragen zu nähern, entwerfen Sibylle Lewitscharoff und Heiko Michael Hartmann ein Gedankenexperiment: In ihrem Buch "Warten auf ... Gericht und Erlösung: Poetischer Streit im Jenseits" lassen sie zwei frisch Verstorbene aufeinandertreffen. Im Warteraum zwischen Leben und Tod beginnen die beiden Seelen ein immer eindringlicheres Gespräch über religiöse und weltanschauliche Grundfragen. Ausgehend von Themen, die sie seit vielen Jahren beschäftigen, liefern Lewitscharoff und Hartmann eine stilistisch wie inhaltlich beeindruckende Lektüre.
16.09.2020
„Geeintes Deutschland im geeinten Europa“ – Wie viel Pluralismus ertragen die Demokratien?
Podiumsdiskussion in Kooperation mit der Deutschen Nationalstiftung am 21.09.2020, in Berlin. Podiumsgäste: Ralf Fücks, Zentrum Liberale Moderne, Berlin, Janusz Reiter, Botschafter a.D., Prof. Dr. Susanne Schröter, Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam, Universität Frankfurt, Prof. Dr. Gunnar Folke Schuppert, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Moderation: Dr. Christoph Bertram.
21.09.2020
„It’s not about you.“ Sallie McFague und ihre These von der Welt als Körper Gottes
Vortrag von Prof. Dr. Christine Büchner, Reaktion von Katharina Geskes Gottes Sein begegnet uns in allen Körpern der Welt. Denn Gott ist der, der "Fleisch" geworden und sich in Jesus verwundbar gezeigt hat. "Was der Welt widerfährt, widerfährt auch Gott", fasst Büchner McFagues Gedanken zusammen. Deswegen ist unsere Beziehung zur Welt so entscheidend - und hat auch mit den ökologischen Zusammenhängen und Krisen zu tun, in denen wir uns zurzeit befinden.
22.09.2020
Glücksritter. Recherche über meinen Vater
Eine Recherche über den eigenen Vater und ein Buch über den Anspruch auf das Glück, über Scham, Rache und Hassliebe. Über die „kleinen Leute“ und ihre Sehnsucht nach Glamour und Geld, über ihren Lebenskampf und über ihre Einsamkeit und Traumata, die sie nicht loswerden. Ein Buch schließlich über die fatalen Bindungen an den Nationalsozialismus und die Unfähigkeit, sich von seinen Prägungen zu befreien. Michael Kleebergs Recherche ist ebenso schonungslose Analyse wie zärtliche Annäherung, die auf vorschnelle Urteile verzichtet. Eine Reise durch die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Und eine schmerzhafte Selbstbefragung: Wieviel des Vaters steckt in mir, wieviel der Einstellungen seiner Generation prägten die Republik?
05.10.2020
Warten auf. Gericht und Erlösung: Poetischer Streit im Jenseits
Warten auf. Gericht und Erlösung, Herder 2020. Eine geschwätzige alte Dame und ein strenger Philosoph treffen im Jenseits aufeinander, und es entspinnt sich ein ebenso wundersames wie klares Gespräch über Einsamkeit und Angst, Rache und Schuld, Gerechtigkeit und Vergebung, Tod und Leben. Sibylle Lewitscharoff und Heiko Michael Hartmann im Interview über dieses eigensinnige Totengespräch.
16.09.2020
„… das Heilige, das am Herzen mir liegt, das Gedicht …“ Zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins
Mit Wolfgang Braungart, Daniela Danz, Uwe Kolbe und Norbert Hummelt. Moderation: Joachim Hake.
01.09.2020
Gottfried Bachl – Gottesfragebogen
Aus: Gottfried Bachl, Gott bewegt, Würzburg 2012. Eingelesen von Peter Gößwein.

Gottfried Bachl (gestorben 2020) lehrte Theologie in Linz und Salzburg und war ein Meister theologischer Prosa. Seine theologischen, Miniaturen, in denen er seine Expeditionen in die Mysterien des Christentums unternahm, verdienen eine hohe Aufmerksamkeit, vor allem von jenen, denen an Kraft und Frische religiöser Sprache gelegen ist. In in dieser Hinsicht dürftigen Zeiten ist vor allem sein „Gottesfragebogen“ (Gottfried Bachl, Gott bewegt, Echter 2012, 21-30) von Bedeutung. Peter Gößwein hat ihn für die Katholische Akademie in bewährter Weise eingelesen.
15.08.2020
Alessandro Manzoni – Die Brautleute, Kap. 35
Alessandro Manzoni, Die Brautleute. Eine Mailänder Geschichte aus dem siebzehnten Jahrhundert. Herausgegeben und übersetzt von Burkhart Kroeber © 2000 Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München. Eingelesen von Peter Gößwein
26.05.2020
mehr laden