Veranstaltungsarchiv

Was ist der Mensch?

Theologische Klärungen
31.01.2020_Was_ist_der_Mensch
© pexels
Termin: 31.01.2020
Uhrzeit: 10:15 – 11:45 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Die Frage danach, was der Mensch ist, ist keinesfalls neu – schon der Psalmist stellt sie sich, genauso wie auch Menschen heute, die sicher sind, dass sich das Menschsein nicht in der Bestimmung als Konsument, Kostenfaktor, Gefahr für die Erde oder als kooperatives Wesen erschöpft. Sie stellt sich mit neuer Schärfe und Dringlichkeit im Zusammenhang mit der öffentlichen Debatte über die Anwendung gentechnischer und biomedizinischer Verfahren, mit Fragen zum Anfang und Ende des Lebens und mit der sich umkehrenden Alterspyramide. Die Schwierigkeit besteht darin, vom Menschen entweder zu groß oder zu klein zu denken.

Auch die Menschenbilder der Bibel sind weder thematisch stringent, noch geben sie in ihrer Summe ein einheitliches Bild ab: Sowohl im Alten als auch im Neuen Testament gibt es auf die Frage, was den Menschen ausmacht, vielstimmige Antworten. Können aber vielleicht gerade diese verschiedenen biblischen Stimmen dienliche Beiträge und „rettende Übersetzungen“ liefern zu der Frage, die keine Disziplin für sich alleine lösen kann: Was ist der Mensch?

Darüber wird die Exegetin Katharina Pyschny mit ihren Kollegen aus den theologischen Nachbardisziplinen ins Gespräch kommen. Das Podiumsgespräch ist  Teil der Vorlesung „Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst (Ps 8,5*)? Einführung in die Bibel mit Schwerpunkt auf Aspekten des Menschseins“ von Prof. Dr. Katharina Pyschny, und bietet einen öffentlichen Einblick in die Arbeit des neu gegründeten Institutes für Katholische Theologie der HU Berlin.

Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Katharina Pyschny
Berlin
Prof. Dr. Benedikt Schmidt
Berlin
Dr. Dr. Martin Breul
Köln
Verantwortlich
Katrin Visse
Referentin
+49 30 28 30 95-114 E-Mail schreiben
Kooperationspartner
Institut für Katholische Theologie der HU Berlin