Veranstaltungsarchiv

Vorhof der Völker, Berlin 26.-28.11.2013, Dokumentarfilm:

"Glaubst Du, was Du weißt, oder weißt Du, was Du glaubst" (90 Min.)
Dokumentation
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren
Vorhof der Völker im Bode-Museum Berlin, Making of
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren
Vorhof der Völker im Bode-Museum Berlin, der Film
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren
Vorhof der Völker im Bode-Museum, Teaser
Termin: 22.03.2014
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Hackesche Höfe Kino
November 2013, Vorhof der Völker in Berlin: Schüler und Studenten ziehen unter dem Titel "Glaubst Du, was Du weißt, oder weißt Du, was Du glaubst" auf unterschiedlichen Wegen zum Bode-Museum.

Für diese Nacht wurde es zur Bühne für eine ungewöhnliche Inszenierung von Peter Gößwein zusammen mit dem Lichtkünstler Volkhard Kempter. Die Filmemacher Thomas Henke und Oliver Held haben diesen Abend ins Bild gesetzt. Sie sind bekannt für ihre künstlerischen Dokumentationen. Sie bebildern ihren Gegenstand nicht von außen, sondern versuchen das Wesen und die Erscheinung eines Kunstwerks filmisch zu erfassen. Kunst verfilmt als Kunst.
Die Filmemacher Thomas Henke und Oliver Held, die für die Aufführung verantwortlichen Künstler Peter Gößwein und Volkhard Kempter, sowie die Protagonisten des Abends Sophie Rois und Jens Bisky sind bei der Vorführung anwesend.

Referenten
Gastreferenten
Sophie Rois, Jens Bisky, Peter Gößwein, Oliver Held, Thomas Henke