Veranstaltungsarchiv

Vom Umgang mit Wissen, Unsicherheit und Demut in der Corona-Krise

Dokumentation
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren
Vom Umgang mit Wissen, Unsicherheit und Demut in der Corona-Krise
Termin: 04.11.2020
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Die Veranstaltung wird unter dem Link https://youtu.be/QSyaP0QCC7Q gestreamt und anschließend als Video im Filmarchiv zur Verfügung gestellt. 

Die Diskussion soll der Frage nachgehen, wie wir als Gesellschaft Orientierung für den längerfristigen Umgang mit der Covid19-bedingten Krise gewinnen können. Alle praktischen Bemühungen sind von Unsicherheit und unvollständigem Wissen geprägt, die es zusätzlich schwer machen, die in der Bevölkerung offenkundig unterschiedlich verteilten Risikotoleranzen und ökonomisch-soziale Betroffenheiten in einen Ausgleich zu bringen. Staatliche Eingriffe zum Schutz des Lebens müssen beständig angepasst und gerechtfertigt werden. Widersprüche und Dilemmata erzeugen eine Sehnsucht nach Eindeutigkeit, die soziale Sprengkräfte birgt. Religion und Kultur sind eigentlich Orte, die solche Spannungen zur Sprache bringen und Möglichkeiten der Deutung für Individuum und Gesellschaft entwickeln. Aber gelingt dies in der Krise? Wem und was gegenüber ist Verantwortung gefragt?

 

Referenten
Gastreferenten
Erzbischof Dr. Heiner Koch
Claus Caesar
Chefdramaturg und stellv. Intendant des Deutschen Theaters
Ulrich Lilie
Präsident der Diakonie
Dr. Ursula Weidenfeld
Autorin und Journalistin, Potsdam (Moderation)
Verantwortlich
Kooperationspartner
Bundeszentrale für Politische Bildung