Veranstaltungsarchiv

Vergebung. Wie soll das gehen, wenn nichts mehr gut zu machen ist?

"Die Fastnachtsbeichte" von Carl Zuckmayer
Dokumentation
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos werden Verbindungen zu YouTube / Google aufgebaut. Mehr erfahren
Prof. Dr. Peter Schallenberg: Vergebung. Wie soll das gehen… // Tauchgang 1/2016
Termin: 23.02.2016
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: N.B.I. Bar - Zionskirchstr. 5 / Ecke Anklamer Str., 10119 Berlin
Wir haben wenig Zeit große Philosophen zu lesen, und im Zweifel verstehen wir sie nicht mal...

„Glauben Sie nicht, (…) dass man immer noch (…) ganz neu anfangen kann?“ so fragt Panezza, Protagonist in Carl Zuckmayers Erzählung „Die Fastnachtsbeichte“. Etwas ungeschehen machen und noch einmal neu anfangen, das wünschen sich manchmal gläubige und nicht gläubige Menschen. Doch das geht nicht. Man kann seine Schuld nicht ablegen wie einen „Sack voller alter Nägel, der dann anderen auf die Füße fällt, “ so beantwortet der Domkapitular Panezzas Frage. Von unseren Taten und den Gedanken, die uns zu dieser führten, kommen wir nicht los – selbst wenn die Opfer uns vergeben sollten. Wie kann Unvergebbares vergeben werden?

Unser Referent Prof. Peter Schallenberg ist Moraltheologe. Um die Ausdifferenzierung dieses Problems leichter verständlich zu machen, bringt er zum ersten Tauchgang 2015 die Erzählung „Die Fastnachtsbeichte“ von Carl Zuckmayer mit. Zentrale Stellen werden aus der Erzählung werden wir auch zu hören bekommen: Denn Peter Gößwein, darstellender Künstler und wunderbarer Vorleser, wird diese uns vorlesen.

“Die Fastnachtsbeichte” ist 1959 erschienen und spielt während der Mainzer Fastnacht des Jahres 1913, in der – parallel zur Mainzer Fastnacht – ein Mord aufgeklärt werden soll. 

Monsignore Dr. Peter Schallenberg ist Professor für Moraltheologie an der Theologischen Fakultät Paderborn. Seine Forschungsschwerpunkte sind Christliche Sozialethik, Ethik der Sozialen Marktwirtschaft und Christliche Gesellschaftslehre. Peter Schallenberg, der Theologie und Philosophie in Paderborn und an verschiedenen Universitäten Roms studiert hat, ist neben seiner akademischen Tätigkeit auch als Studenten- und Jugendseelsorger und als Berater  in verschiedenen kirchlichen Kommissionen und Gremien weltweit aktiv. Er hatte Lehraufträge an verschiedenen Universitäten, darunter die Lateran Universität (Rom) und die Theologische Hochschule Alba Julia (Siebenbürgen) und ist Direktor der Katholisch-Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle. 2004 wurde er zum Monsignore ernannt.

Peter Gößwein studierte Musik und Schauspiel in Karlsruhe und erhielt eine mehrjährige Weiterbildung bei der Berliner Stimmbildnerin Mimi Jacob. Er lebt und arbeitet als freier darstellender Künstler in Berlin.

Getränke können vor Ort bestellt werden. Eintritt frei.

Ort: N.B.I. Bar – Zionskirchstr. 5 (Ecke Anklamer), 10119 Berlin (U8 Bernauer Straße)

Die Tauchgänge von 2014 und 2015 gibt es hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLhXw7cMqKh5Tjqbu37A7QOyOxwfdCnjGF

 

Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Peter Schallenberg
Verantwortlich
Dr. Katrin Visse
Referentin
+49 30 28 30 95-114 E-Mail schreiben