Veranstaltungsarchiv

Ungeklärte Gegenwart –

Licht und Schatten des Augustinus
Termin: 28.01.2017
Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Die Denkmodelle des Aurelius Augustinus‘ (354-430 n. Chr.) sind bis heute im christlichen und nachchristlichen Denken gegenwärtig. Hochschätzung und Kritik stehen unverbunden nebeneinander.

Der Philosoph Peter Sloterdijk fragte anlässlich eines Besuches in Wittenberg, ob nicht eine „Befreiung vom Augustinismus“ an der Zeit wäre. Das Denken Augustinus habe das christliche Abendland nachhaltig verdunkelt und traumatisiert. Der Mensch als unheilbar korruptes Wesen habe seine Liebenswürdigkeit eingebüßt, seine Gottesbeziehung die Gegenseitigkeit verloren. Gnade würde als Begnadigung ins Werk gesetzt.
Zu Beginn des Jahres 2017 fragen wir genauer nach den Erleuchtungen und Verdunklungen, die wir Aurelius Augustinus verdanken. Wir tun dies in ökumenischer Perspektive und im Blick auf zeitgenössische Augustinrezeptionen.

Download
Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Referenten
Gastreferenten
P. Prof. Dr. Elmar Salmann; Prof. Dr. Notger Slenczka; Prof. Dr. Teresa Forcades i Vila
Kooperationspartner
Zentrum für evangelische Predigtkultur Wittenberg