Aktuelle Veranstaltungen

Sterben – und was am Ende wichtig ist

01.10.2020
shutterstock
Termin: 01.10.2020
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: digitale Veranstaltung
Wer über das Sterben spricht, der tut es als Lebender. Und doch tun wir es viel zu wenig. Dabei müssen wir alle sterben - ganz selten plötzlich, sondern meistens nach Krankheit oder einfach daran, dass wir alt werden.

Den Umgang mit dem Sterben haben die meisten Menschen jedoch nicht gelernt, denn zu selten kommt das Sterben im Leben vor. Es ist verborgen in Krankenhäusern, Heimen oder in kleinsten Freundes- und Familienkreisen oder in politischen Diskussionen und ethischen Entscheidungen. Auch religiöse Traditionen, die möglicherweise den Umgang mit dem Tod strukturieren konnten, sind oft fraglich oder unbekannt geworden. Wie werden wir sterben, wie wollen wir sterben – und wie können wir die begleiten, die vor uns sterben?
Diese Fragen werden jeden Menschen mindestens einmal im Leben treffen. Drei Menschen, die über das Sterben aus unterschiedlicher Perspektive nachdenken, werden miteinander darüber sprechen, wie das Sterben geht – und was am Ende wichtig ist.

Karin Lietz ist Sozialarbeiterin im Hospiz Köpenick und hat schon lange Erfahrung darin, Menschen beim Sterben zur Seite zu stehen.

Dr. Hamideh Mohagheghi ist Islamische Theologin, Religionswissenschaftlerin und Juristin. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und auf vielen Ebenen im christlich-muslimischen Dialog engagiert.

Prof. Jean-Pierre Wils lehrt Philosophische Ethik und Kulturphilosophie an der Radboud Universität Nimwegen. Von ihm erschien 2016 „ars moriendi. Über das Sterben“ (suhrkamp) und zuletzt „Das Nachleben der Toten. Philosophie auf der Grenze“ (Verlag Mentis, 2019).

Finden digital statt! Weitere Informationen folgen.

Download
Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Jean-Pierre Wils
Philosoph und Theologe/ Nimwegen
Dr. Hamideh Mohagheghi
Islamische Theologin, Paderborn
Karin Lietz
Sozialarbeiterin, Hospiz Köpenick
Verantwortlich
Dr. Katrin Visse
Referentin
+49 30 28 30 95-114 E-Mail schreiben
Kooperationspartner
Berliner Forum der Religionen