Veranstaltungsarchiv
Dokumentation
Dr. Johannes zu Eltz: Nacht am Ölberg // Tauchgang 5/14
Termin: 15.04.2014
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: N.B.I. Bar - Zionskirchstr. 5 / Ecke Anklamer Str., 10119 Berlin

Das letzte Mahl Jesu endet bei Johannes mit den Worten: „Als Judas den Bissen Brot genommen hatte, ging er sofort hinaus. Es war aber Nacht.“ (Joh13,30). Beide – Jesus und Judas – gehen später in dieselbe Nacht hinaus; auf unterschiedlichem Wege, und am Ölberg führen diese Wege wieder zusammen. Von dieser Nacht sind auch die Jünger umfangen und die Häscher, und der Versucher ist in ihr unterwegs. Das Schlafen und die Schlaftrunkenheit, das Einbrechen der Häscher mit dem Judaskuss, der Einsatz von Gewalt, der Terror und die Angst, das  alles sind „nächtliche“ Themen.

Als Kontrast dazu wird Paulus später an die Thessalonicher schreiben: „ Ihr alle seid Söhne des Lichts und Söhne des Tages. Wir gehören nicht der Nacht und nicht der Finsternis.“ (1Thess 5, 5). Für Christen ist dies Anforderung und Zusicherung zugleich. Doch was passiert, wenn die Nacht wieder hereinbricht?

 

Dr. Johannes zu Eltz ist Stadtdekan und Bischöflicher Kommissar von Frankfurt (Main). Er wurde 1957  in Eltville geboren und studierte Jura in München und Mainz. Nach seiner Promotion zum Dr. iur. studierte er Philosophie und Theologie in St. Georgen (Frankfurt) und St. Anselmo (Rom) und wurde 1991 zum Priester geweiht. Nach Tätigkeit als Kaplan studierte Johannes zu Eltz Kirchenrecht an der Gregoriana (Rom) und erwarb dort die Lizenz im Kirchenrecht. Er war tätig als Pfarrer und Offizial und ist seit 2010 Stadtdekan von Frankfurt.

 

 

Ort:  NBI Bar – Zionskirchstr. 5 / Ecke Anklamer Str., 10119 Berlin

http://www.neueberlinerinitiative.de/kontakt.htm

Getränke können vor Ort bestellt werden. Eintritt frei.

 

 

Download
Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Referenten
Gastreferenten
Dr. Johannes zu Eltz