Aktuelle Veranstaltungen

Kirchen in städtischen Wohnsiedlungen.

Beispiele für sakrale Topographie in Berlin
Termin: 16.01.2023
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Auch in der Zeit des Nationalsozialismus wurden viele Kirchengebäude errichtet. Oft wurde dies allzu gerne vergessen. Denn beide Kirchen befanden sich im Eigenverständnis im Kampf mit der Diktatur. Da passten neue Bauprojekte nicht ins Bild.

Zudem gab es auch starke Verflechtungen zwischen Staat und Kirche, wie z.B. die Deutschen Christen auf evangelischer Seite. Frau Dr. Rossié gehört zu einer Forscherinnengruppe, die in Zusammenarbeit mit der Topographie des Terrors bis 2008 die Wanderausstellung “Christenkreuz und Hakenkreuz” sowie einen Katalogband erarbeitete. Somit wurde das Thema erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Nun ist ihre Forschungsarbeit zu dieser Zeit mit dem Schwerpunkt Berlin erschienen. Ausgehend von ihrer Dissertation werden die Zuhörer in ein vergessenes Kapitel der Berliner Kirchengeschichte mitgenommen.

Referenten
Gastreferenten
Dr. des. Marina Wesner
Verantwortlich
Dr. Konstantin Manthey
Referent
+49 30 28 30 95-133 E-Mail schreiben
Anfahrt
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Karte per Klick laden Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren
Anmeldung
Kirchen in städtischen Wohnsiedlungen.
16.01.2023, 18:00 Uhr
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin