Veranstaltungsarchiv

Carl Schmitts Politische Theologie in christlichen und jüdischen Debatten

Öffentliches Podiumsgespräch in englischer Sprache
Dokumentation
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos werden Verbindungen zu YouTube / Google aufgebaut. Mehr erfahren
Schmitt’s Political Theology in Christian & Jewish Debates
Termin: 19.07.2022
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: außer Haus

Prof. Dr. Christian Polke von der Universität Göttingen spricht zum Thema “In the Long Shadow of Carl Schmitt: Protestant Theology and the Drama of the German Past”. Daran schließt sich der Vortrag “The Absence of Redemption: Galut, Martyrdom, and Deferment in Twentieth-Century Jewish Political Theology” von Prof. Leora Batnitzky von der Princeton University an.

 

Das Podiumsgespräch setzt die Erkundung des  Nachlebens von Carl Schmitts 1922 erschienenem Essay „Politische Theologie“ im Spannungsfeld von christlicher und jüdischer Tradition fort.

 

Bitte beachten Sie, dass das Podiumsgespräch im Senatssaal der Humboldt Universität zu Berlin stattfindet. (Unter den Linden 6, 1. OG)

 

 

Carl Schmitts „Politische Theologie“, veröffentlicht im Jahr 1922, begegnet in fast jeder Diskussion zum Ort des Theologischen in der Politik säkularisierter Gesellschaften. Trotz Jürgen Habermas‘ Mahnung, dass die Beschäftigung mit Schmitt lediglich eine Einstiegsdroge in den Traum vom starken Staat sei, bestimmt Schmitts Denken weiterhin zeitgenössische Diskurse – sowohl auf der Linken wie auf der Rechten.

 

Mit unverminderter Dringlichkeit stellt sich die Frage, ob die säkulare Moderne eine Fortsetzung des Christentums ist, vielleicht sogar die beste und reifste Frucht der christlichen Tradition, oder ist sie vielmehr eine Häresie, eine verdrehte Abschweifung von der orthodoxen Lehre? Und welcher Raum bleibt im Zusammenspiel von Theologie und Politik in der westlichen Zivilisation für nicht-christliche Traditionen, für ihre Theologien und ihre Politik? Ist schließlich jeder Bezug auf Schmitts Paradigma dazu verdammt, so zu enden wie er selbst, nämlich als Nazi, Totalitarist, Antisemit?

 

Sie können das Podiumsgespräch auch per Livestream verfolgen. Bitte beachten Sie, dass das Gespräch auf Englisch stattfindet.

 

In Kooperation zwischen Katholischer Akademie Berlin, Humboldt Universität zu Berlin, dem Van Leer Jerusalem Institute und dem Political Theology Network der Villanova University, sowie unterstützt durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), versammelt die Konferenz vom 18.-20. Juli 2022 während drei Tagen Forschende aus Israel, den USA und Europa, um die jüdische und christliche Rezeption Carl Schmitts neu zu erkunden.

 

Download
Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Christian Polke
Universität Göttingen
Prof. Leora Batnitzky
Princeton University
Verantwortlich
Dr. Stephan Steiner
Referent
+49 30 28 30 95-151 E-Mail schreiben