Veranstaltungsarchiv

Gott fürchten?

Ein Jüdisch-muslimisch-christliches Gespräch
Termin: 24.01.2024
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

„Gott fürchten“, das hört man heute nicht mehr so. Denn es klingt nach einem strafenden Gott. Viel lieber betonen Gläubige die Barmherzigkeit und Liebe Gottes. Jedoch ist die „Gottesfurcht“ ein zentraler Begriff in Tora, Bibel und Koran. Allein im Alten Testament bzw. im Tanach kommt die zentrale hebräische Wortwurzel (yr‘) 436 Male vor. Auch der Koran kennt den Begriff, „taqwā“, und seine Ableitungen 285 Mal.

Im Deutschen gibt es ein Wort, das diese Furcht auf positive Weise ausdrückt: Ehrfurcht. Aber trifft es das wirklich? Und wer fürchtet eigentlich wen?

Die Beteiligten werden jeweils aus ihren eigenen Heiligen Schriften erläutern, wie „Gottesfurcht“ darin vorkommt – und was dies jeweils bedeuten könnte für das Verhältnis der Menschen zu Gott und ebenso das Gottes zu den Menschen.

Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Mira Sievers
Berlin
Dr. Katrin Großmann
Berlin
Rabbiner James Baaden
London
Verantwortlich
Dr. Katrin Visse
Referentin
30 28 30 95-114 E-Mail schreiben