Veranstaltungsarchiv

Gelehrsamkeit und Wissen

Erfahrungen eines muslimischen Diskurses und die islamische Theologie in Deutschland
Termin: 04.11.2015
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

In Berlin wird zurzeit die Errichtung einer wissenschaftlichen Einrichtung für Islamische Theologie diskutiert. Naturgemäß hegen die verschiedenen Beteiligten unterschiedliche Erwartungen. Soll es in erster Linie um die Ausbildung von muslimischen Sozialarbeitern und Religionslehrern gehen? Sollen auch Imame dort ausgebildet werden? Oder kann eine solche Einrichtung muslimische Intellektuelle fördern und herausbilden, die den geisteswissenschaftlichen Diskurs aus islamischer Perspektive auf Augenhöhe führen können? Auch die Zusammenarbeit zwischen Verbänden und Bildungsinstitution ist ein zu sondierendes Terrain wie auch die Frage danach, wie die muslimische Vielfalt in einer solchen Institution angemessen zur Geltung kommen kann. Wie sollte dieses “Nachdenken über Gott” in Berlin konkret ausgestaltet werden? Welche Prämissen setzt eine Islamische Theologie, und welche Traditionen und Erfahrungen gibt es bereits im islamischen Wissensdiskurs?

Dr. Amir Dziri (Münster) ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Islamische Theologie am Lehrstuhl für Hadith, Sira und Islamische Geschichte. Zuvor war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Erfurt (Lehrstuhl für Islamwissenschaft). Amir Dziri ist u.a. Mitglied im Akademischen Rat von RAMSA (Rat Muslimischer Studierender und Akademiker) und hat den ersten Band einer speziell für die Belange Islamischer Theologie ausgerichtete Studienreihe zum Thema “Sira- Einführung in die Prophetenbiografie” verfasst. Seine Promotion zum Thema “Die Ars Disputationis in der islamischen Scholastik. Grundzüge der muslimischen Argumentations- und Beweislehre” ist kürzlich erschienen.

Teilnahme auf Einladung.

Referenten
Gastreferenten
Dr. Amir Dziri
Verantwortlich
Dr. Katrin Visse
Referentin
+49 30 28 30 95-114 E-Mail schreiben