Veranstaltungsarchiv

Ein Land für die Kurden? – Unabhängigkeit als Konflikt

3. Öffentlicher Abend im Rahmen von "Erinnerte Zukunft"
© Thomas Würtz
Termin: 29.09.2017
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Schon seit Ende des Ersten Weltkrieges streben die Kurden nach einem eigenen Staat, der oft versprochen aber nie verwirklicht wurde.

Lange Zeit schien das Projekt dann von der Agenda verschwunden, doch spätestens seit dem Irakkrieg von 2003 haben die Bestrebungen der Kurden im Norden des Iraks ganz neuen Schwung bekommen.
Für den 25. September ist im irakischen Teil Kurdistans ein Referendum zur Unabhängigkeit angesetzt, das sowohl die Zentralregierung in Bagdad als auch die Türkei herausfordert. Insofern werden die politischen Diskussionen und diplomatischen Aufgaben für die Akteure in der Region und in Europa danach eher zunehmen. Grund genug die Ereignisse mit drei Experten zu diskutieren.

Referenten
Gastreferenten
Pater Jens Petzold, Sulaimaniyya/ Irak; Martin Weiss, Berlin und Daro Alani, Erlangen
Verantwortlich
Dr. Thomas Würtz
Referent