Veranstaltungsarchiv

Die Wege trennen sich

Die Jahre von 1960 bis 1969
Termin: 15.09.2022
Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Die Erinnerung an den zweiten Weltkrieg verblasst, die meisten Menschen versuchen ihre schrecklichen Erlebnisse zu vergessen und sich der Zukunft zuzuwenden. Und das Jahrzehnt beginnt verheißungsvoll. 1961 gelingt der Sowjetunion der erste Raumflug eines Menschen, Juri Gagarin umkreist in seinem Raumschiff Wostok 1 die Erde. Diesen Vorsprung des Ostens können die USA natürlich nicht auf sich sitzen lassen und so steht am Ende des Jahrzehnts im Jahr 1969 die erste Mondlandung. Die sechziger Jahre sind ereignisreich und turbulent. Die Konfrontation der Machtblöcke NATO und Warschauer Pakt bestimmt immer mehr die globale Politik, alles wird zum Ost-West-Konflikt. Das bleibt auch für Europa und die beiden deutschen Staaten nicht ohne Folgen: Nicht umsonst fällt der Bau der Berliner Mauer in das Jahr 1961. Der Vietnamkrieg beginnt 1964 und 1968 marschieren die Truppen des Warschauer Pakts in der Tschechoslowakei ein.

Wovon wollen Sie erzählen? Wie haben Sie dieses Jahrzehnt erlebt? Leben ist viel mehr als Politik. Es geht auch um das, was sonst geschieht. Wie haben Sie die Veränderungen und Brüche jener Tage wahrgenommen. Wo haben Sie damals gelebt? Was hat sich in Ihrem Leben geändert? Eine erste feste Stelle, Familiengründung, die erste Urlaubseise? Erzählenswert ist alles, was Ihnen erzählenswert erscheint. Ich freue mich auf Ihre Geschichten. Wir haben noch genügend Platz in unserem Erzählcafé, Sie können also sehr gern weitere Interessierte ansprechen und mitbringen. Natürlich sind Sie auch weiterhin herzlich willkommen, wenn Sie nur zuhören möchten. Ohne Zuhörer gibt es schließlich keine Geschichten! Ich bin gespannt, was Sie erzählen!

Herzlich Ihr
Peter Gößwein

Referenten
Verantwortlich
Peter Gößwein
Darstellender Künstler und Trainer, freier Mitarbeiter
+49 30 28 30 95-148 E-Mail schreiben