Veranstaltungsarchiv

Die Versuchbarkeit des Menschen und die Banalität des Bösen

W. Bergengruens "Der Großtyrann und das Gericht"
Dokumentation
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos werden Verbindungen zu YouTube / Google aufgebaut. Mehr erfahren
Prof. Dr. Peter Schallenberg: Die Versuchbarkeit des Menschen… // Tauchgang 4/2015
Termin: 17.03.2015
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: N.B.I. Bar - Zionskirchstr. 5 / Ecke Anklamer Str., 10119 Berlin

Bin ich einer von den Guten? 

Das Schreckliche an Diktaturen ist ja unter anderem, dass jeder Mensch gefordert wird, ein Held zu sein. Alles wird auf einmal steiler. Wenn ich nicht handle, sehe ich automatisch dem Unrecht zu. Wenn ich aber handle, auch wenn es nur verzagt ist, dann ist es sofort  lebensgefährlich. Einmal Flugblätter werfen… Einmal dazwischen gehen, wenn Menschen auf offener Straße von der Staatsmacht verprügelt werden…

Wer das tut ist ein Held, riskiert sein Leben. Und wer das nicht tut?

Was ist mit unseren Unvollkommenheiten? Ist es schon böse, kein Held sein zu wollen?

Wo beginnt das Böse in uns? Wie streng muss man da sein? Kann man das Unvollkommene überhaupt lieben?

Unser Referent Prof. Schallenberg ist Moraltheologe. Um die Ausdifferenzierung dieses Problems leichter verständlich zu machen, bringt er zum vierten Tauchgang den Roman Der Großtyrann und das Gericht  mit. Er spielt im 16. Jahrhundert in dem Städtchen Cassano, in dem gerade ein Mord geschehen ist. Werner Bergengruen (1892-1964) hat diesen Roman geschrieben und ist ein Jahr nach dessen Erscheinung (1935) zum Katholizismus konvertiert.

Der Künstler Peter Gößwein wird uns daraus einige Stellen vorlesen. Wir freuen uns sehr, mit den beiden in einzelne Passagen dieses schwierigen Themas einzutauchen.

***

Monsignore Dr. Peter Schallenberg ist Professor für Moraltheologie an der Universität Paderborn. Seine Forschungsschwerpunkte sind Christliche Sozialethik, Ethik der Sozialen Marktwirtschaft und Christliche Gesellschaftslehre. Peter Schallenberg, der Theologie und Philosophie in Paderborn und an verschiedenen Universitäten Roms studiert hat, ist neben seiner akademischen Tätigkeit auch als Studenten- und Jugendseelsorger und als Berater  in verschiedenen kirchlichen Kommissionen und Gremien weltweit aktiv. Er hatte Lehraufträge an verschiedenen Universitäten, darunter die Lateran Universität, Rom, und die Theologische Hochschule Alba Julia in Siebenbürgen und ist Direktor der Katholisch-Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle. 2004 wurde er zum Monsignore ernannt.

Peter Gößwein studierte Musik und Schauspiel in Karlsruhe und erhielt eine mehrjährige Weiterbildung bei der Berliner Stimmbildnerin Mimi Jacob. Er lebt und arbeitet als freier darstellender Künstler in Berlin.

Getränke können vor Ort bestellt werden. Eintritt frei.
Gerne darf diese Einladung an potenzielle Freunde der Tauchgänge weitergeleitet und auch geteilt werden.

 https://www.facebook.com/events/776598539088622/

 

Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Peter Schallenberg
Verantwortlich
Dr. Katrin Visse
Referentin
+49 30 28 30 95-114 E-Mail schreiben