Veranstaltungsarchiv

Die Utopie einer neuen Stadt:

"Und ihre Tore werden nicht verschlossen..." (Offb. 21,25)
Dokumentation
Video per Klick laden
Mit dem Laden des Videos werden Verbindungen zu YouTube / Google aufgebaut. Mehr erfahren
Prof. Dr. Margareta Gruber OSF: Die Utopie einer neuen Stadt // Tauchgang 4/2016
Termin: 15.03.2016
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: N.B.I. Bar - Zionskirchstr. 5 / Ecke Anklamer Str., 10119 Berlin
Wir haben wenig Zeit große Philosophen zu lesen, und im Zweifel verstehen wir sie nicht mal...

Oft ist die Stadt für uns ein dreckiger Moloch – voll von zu vielen Menschen, voll von Umweltzerstörung, Gewalt und Misstrauen.

Das Paradies hingegen war ein (fast) menschenleerer Garten. Er ist ein Sehnsuchtsort bis heute. Offensichtlich ist dieser Garten seit der Vertreibung aber nicht mehr zugänglich – oder, falls doch,  wäre es da jetzt vielleicht auch voll?

 

Die Offenbarung des Johannes hält noch einen anderen Sehnsuchtsort bereit: Das himmlische Jerusalem. Es ist eine Utopie für den urbanen Raum. Es ist keine Kleinstadt, die hier ausgemalt wird und in der die Probleme der großen Stadt vielleicht gar nicht erst auftauchen. Sie misst: zwölftausend Feld Wegs, ihre Mauer misst hundertvierundvierzig Ellen. Ihre Bewohner brauchen scheinbar keine Lampen, und einen Tempel gibt es auch nicht. Das Wasser dort ist klar, ihre Tore sind immer offen und trotzdem kommt keiner rein, der Böses im Schilde führt… 

Wie geht das? Was kann diese Utopie uns einheimischen und zugezogenen Großstädtern sagen?

Beim 4. Tauchgang zeigt uns Prof. Margareta Gruber OSF Bilder dieser himmlischen Utopie.

 

Margarata Gruber OSF ist Professorin  für Exegese des Neuen Testaments und Dekanin der katholischen Hochschule Vallendar.

Zuvor war die Franziskanerin Dekanin des Theologischen Studienjahrs in Jerusalem und erste Inhaberin des “Laurentius-Klein-Lehrstuhls für Biblische und Ökumenische Theologie”. In Jerusalem und in Tübingen hatte Margareta Gruber einst selbst studiert, bevor sie  1987 das Noviziat im Franziskanerinnen-Kloster in Sießen antrat und auch dort das Ordensgelübde ablegte.

Prof. Margareta Gruber lehrte in Koblenz, Augsburg und Vallendar, wirkte als geistliche Begleiterin und ist Beraterin in der Unterkommission „Frauen in Kirche und Gesellschaft“.

Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind u.a. das Johannesevangelium, Ordenstheologie und Hermeneutik des Neuen Testaments.

Getränke können vor Ort bestellt werden. Eintritt frei.

Ort: N.B.I. Bar – Zionskirchstr. 5 (Ecke Anklamer), 10119 Berlin (U8 Bernauer Straße)

Die Tauchgänge von 2014 und 2015 gibt es hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLhXw7cMqKh5Tjqbu37A7QOyOxwfdCnjGF

 

Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Margareta Gruber OSF
Verantwortlich
Dr. Katrin Visse
Referentin
+49 30 28 30 95-114 E-Mail schreiben