Veranstaltungsarchiv

Berlin, Preußen und die Katholiken im 18. Jahrhundert – AUSGEBUCHT

Vortragsreihe ZUR GESCHICHTE VON ST. HEDWIG
© A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace)
Termin: 25.02.2019
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
St. Hedwig in Berlins Mitte ist seit dem 18. Jahrhundert der Hauptort der märkischen Katholiken. Die Geschichte der Kirche in der Diaspora eines protestantischen Kernlandes ist vielfältig.

Welche gesellschaftlichen Entwicklungen haben dazu geführt, dass in der Mitte der Residenzstadt am Forum Fridericianum eine katholische Kirche als Abbild des Pantheon in Rom entstand? Dieser Frage nähert sich der 1. Vortrag der Reihe.
Im Rahmen einer Vortragsreihe werden die Facetten in der Glaubens-, Stadt- und Baukultur aufgezeigt. Vom Beginn bis zur Wiedereröffnung in neuem Gewand. Hierbei helfen Vortragspaare die der Baugeschichte die Kulturgeschichte der Katholiken voran stellt und somit den Kontext erläutert.

Download
Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Referenten
Gastreferenten
Pfarrer Prof. Dr. Michael Höhle, Berlin
Verantwortlich
Konstantin Manthey
Referent
+49 30 28 30 95-133 E-Mail schreiben