Veranstaltungshöhepunkte

Montag, 24.06.2019, 19.00 Uhr

Paradieshoffnung und Höllenfurcht in der islamischen Kulturgeschichte

Akademieabend

| Prof. Dr. Christian Lange, Utrecht

Paradiesglaube und Höllenfurcht sind grundlegende und auch sehr prägende Aspekte der koranischen Offenbarung.

Donnerstag, 27.06.2019, 19.00 Uhr

VERANSTALTUNG ENTFÄLLT!

Historisches Unrecht und historische Verantwortung - ist Wiedergutmachung möglich?

Akademieabend

| Prof. Dr. Michael Schefczyk, Professor für Praktische Philosophie, Karlsruher Institut für Technologie; Prof. Dr. Raphael Gross, Präsident des Deutschen Historischen Museums

Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt; der Termin wird noch bekannt gegeben.

Samstag, 29.06.2019, 18.00 Uhr

Europa. Sich verstehen.

Abend zu Peter und Paul

Akademieabend

| Prof. Dr. Ernst Hirsch Ballin, Tilburg

Ernst Hirsch Ballin spricht - nicht zuletzt als ehemaliger Justiz- und Innenminister der Niederlande - über seine persönlichen Erfahrungen des Verstehens und Missverstehens in Europa.

Kirchen in der Messestadt Leipzig

Vom 17.-19. Oktober 2019 (Donnerstag-Samstag) laden wir Sie zu einer Studienfahrt: Kirchen in der Messestadt Leipzig ein.  

Leipzig war zwar nie ein kirchlicher Mittelpunkt, doch die Kirchen spielten immer wieder eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Wandel. In diesem Jahr feiert die Stadt „500 Jahre Leipziger Disputation“, womit Leipzig als bedeutender Ort der Reformationsgeschichte gewürdigt wird. Architektonisch wartet der Kirchenbau Leipzigs mit Vielfalt und eigenständigen Lösungen auf. Diese wollen wir gemeinsam erkunden. Insgesamt stehen 12 Kirchen auf dem Programm. Auch das Hotel befindet sich in einem ehemaligen Pfarrhaus und ist idyllisch gelegen.

Die Leitung der Studienfahrt liegt in den Händen von Ilka Hausmann. Die Anmeldefrist geht bis zum 12. Juli 2019. Weitere Informationen und Details finden Sie hier.

XX. Deutsch-Polnische Ferienakademie

26. August bis 1. September 2019 in der Katholischen Akademie in Berlin

"Die große Transformation: 30 Jahre nach 1989"

Wie weit weg und wie nah ist 1989 als politisches Wunder- und Wendejahr, das Europa wieder vereinte und zum Ende des Kalten Krieges führte? Was ist zu lernen aus den Erfahrungen von 1989 und der anschließenden Transformation? Was erfordert die Sorge um Freiheit, Demokratie und Solidarität heute? Was können Kirche und Gesellschaft für Verständigung tun?

Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften, der Theologie und anderer Fächer sind herzlich zu dieser Studien- und Begegnungswoche eingeladen. Anmeldeschluss ist der 15. Juli.

 

 

Filmarchiv

Filme der Katholischen Akademie in Berlin – kurze Einblicke, Verdichtungen und Übersetzungs­versuche unserer Arbeit und vielleicht ein Anreiz, persönlich bei uns vorbeizuschauen.

Zum Filmarchiv

Für Sie notiert

Kulturpessimismus

In seinem Kulturpessimismus gab es keinen Platz mehr für das Leuchten der Gegenwart und die Fülle ihrer Möglichkeiten. ...

Wir über uns

Porträts 1.13

Porträts 1.13 -
Ein Projekt von Joachim Hake und Thomas Henke (Regie)