Veranstaltungshöhepunkte

Mittwoch, 31.08.2016, 19.30 Uhr

Die Reformation und die Epochenzäsuren des Christentums - Krise oder Chance?

Akademieabend

| Prof. Dr. Jörg Lauster, München

"Als gelebte Religion ragt das Christentum tief hinein in die Kultur und nutzt deren Ausdrucksformen, um seine inneren Überzeugungen zu vermitteln.

Montag, 05.09.2016, 19.00 Uhr

Gott los werden. Wenn Glaube und Unglaube sich umarmen

Akademieabend

| Prof. Dr. Dr. Tomás Halík, Prag; Pater Anselm Grün, Abtei Münsterschwarzach und Winfried Nonhoff, München

Atheismus, Zweifel und Skepsis prägen unseren Alltag. Auch Gläubige spüren manchmal Gottesferne.

Freitag, 23.09.2016, 12.00-15.00 Uhr

Sorry is all that you can't say

Bedingungen und Grenzen von Vergeben

Berliner Oberstufenforum Theologie / Philosophie

| Dr. Aaron Looney

Für Schüler und Schülerinnen der Berliner Oberstufe.

Die Verzauberung der Welt.

Prof. Lauster

Eine Kulturgeschichte des Christentums - Religionshistorischer Meisterkurs

Der religionshistorische Meisterkurs "Die Verzauberung der Welt" mit Prof. Dr. Jörg Lauster (LMU München) findet in Anlehnung an sein 2014 erschienenes Buch zum Thema statt.
Eingeladen sind akademische Nachwuchskräfte, die im Rahmen des Meisterkurses ein eigenes wissenschaftliches Projekt vorstellen.
"Ziel des Meisterkurses ist es, an ausgewählten Beispielen zu erörtern, wie das Christentum die Kunst, die Architektur, die Musik und die Literatur einsetzt, um seine Überzeugungen auszudrücken und so innere Haltungen und Weltgestimmtheiten auszuprägen, die den Umgang mit anderen Menschen, mit der Natur und mit den je eigenen Plänen und Wünschen ausrichten." Jörg Lauster
Der Meisterkurs wird begleitet vom Ernst-Troeltsch-Honorarprofessor der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Hans Joas und von Prof. em. Dr. Arnold Angenendt, Mitglied des Münsterschen Exzellenzclusters 'Religion und Politik'.

Die Reformation und die Epochenzäsuren des Christentums - Krise oder Chance? - 31. August 2016, 19.30 Uhr - öffentlicher Abend zum Meisterkurs

 

Ferienakademie „Nation und Migration: Ethik und Politik“

 – zu diesem aktuellen Thema treffen sich Seminaristen und Studierende der Theologie sowie der Politik- und Sozialwissenschaften aus Deutschland, Polen und der Ukraine vom 22.-28. August 2016 in der Katholischen Akademie zur XVII. Deutsch-Polnischen Ferienakademie. Geschichte, Politik, Ethik, soziale Praxis und natürlich das Kennenlernen und Vernetzen über die Landesgrenzen hinweg sind Inhalte dieses Seminars. Geteilte und besondere historische Erfahrungen gilt es wahrzunehmen, die bis heute die Diskurse über Migration und Flucht in den verschiedenen Ländern mitbestimmen und sogar zu schweren politischen Verwerfungen geführt haben. Reflexionen über politische Werte und Interessen, christlich-sozialethische Orientierungen und konkrete Erfahrungen mit Integrationsarbeit sollen verbunden werden. Die Ferienakademie ist eine Kooperation der Katholischen Akademie in Berlin, der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität Warschau und der Ukrainian Social Academy, Kiew.

 Bild: Gastarbeiter 1959, copyright Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz/Abisdag Tüllmann Archiv

Filmarchiv

Filme der Katholischen Akademie in Berlin – kurze Einblicke, Verdichtungen und Übersetzungs­versuche unserer Arbeit und vielleicht ein Anreiz, persönlich bei uns vorbeizuschauen.

Zum Filmarchiv

Für Sie notiert

Enttäuschung und Sehnsucht

Nach der Lektüre von Joachim Fest klarer verstanden. Es gibt Sehnsüchte, die nur auf Abstand und Distanz ihre produktive Kraft entfalten. ...

Wir über uns

Porträts 1.13

Porträts 1.13 -
Ein Projekt von Joachim Hake und Thomas Henke (Regie)