Veranstaltungshöhepunkte

Donnerstag, 03.05.2018, 19.00 Uhr

Zur Dialektik des Mythos. Gershom Scholem zwischen Wissenschaft und Kabbalah

Von Berlin nach Jerusalem. Neue Perspektiven auf Gershom Scholem

Akademieabend

| Amir Engel, PhD, Jerusalem; u.a.

Als Neuentdecker der jüdischen Mystik wurde der in Berlin geborene und aufgewachsene Gershom Scholem zu einem der einflussreichsten öffentlichen Intellektuellen Israels sowie der BRD nach 1945. Nun liegt erstmals seine Biographie vor.

Freitag, 04.05.2018, 19.30 Uhr

Religion im Gedicht

Akademieabend

| den Herausgebern Anton G. Leitner und Uwe-Michael Gutzschhahn (Sonderteil für Kinder), beide aus München, sowie einer Reihe von Poetinnen und Poeten der Ausgabe, u.a. Melanie Arzenheimer, Thomas Böhme, Maik Lippert, Lutz Rathenow, Georg Maria Roers SJ,

Montag, 14.05.2018, 19.00 Uhr

Pakistan and Europe.

An Intellectual encounter in the light of shared knowledge and wisdom

Akademieabend

| M. Ikram Chaghatai, Lahore

Pakistan lässt sich nicht auf seine gegenwärtige politische Lage reduzieren. Ein Blick in die Forschungsgeschichte wird uns zeigen, in welch fruchtbaren Austausch deutschsprachige Orientalisten und Gelehrte des indo-pakistanischen Subkontinents standen.

Endlich ist es soweit. Der erste ökumenische Ausbildungskurs für Kirchenführer ist erfolgreich abgeschlossen. Ein Jahr lang haben 22 Frauen und Männer sich Wissen aus den Themenfeldern Theologie, Geschichte, Kunst, Rhetorik, Pädagogik u.v.m. angeeignet. Dabei waren Sie viel unterwegs von Brandenburg bis München. An 9 Blocktagen und einer viertägigen Exkursion wurde viel gesehen und erprobt. Am Donnerstag findet nun die Ausbildung SAKRALBAUTEN zeigen, verstehen, entdecken mit der feierlichen Zertifikatsübergabe an 20 Teilnehmer in St. Hedwig ihren offiziellen Abschluss. Nun gilt es Kirchen zu öffnen und den ausgebildeten Kirchenführern ein Tätigkeitsfeld zu erschließen. Wir hoffen im Jahr 2020 einen neuen Kurs anbieten zu können. Damit die sakrale Kulturlandschaft in unserer Region mehr und mehr entdeckt werden kann.

Link zum Flyer
https://www.katholische-akademie-berlin.de/_pdf/2017/01_Jan/Flyer_KFA_2017.pdf

Link zur Pressemeldung
https://www.erzbistumberlin.de/medien/pressestelle/aktuelle-pressemeldungen/pressemeldung/datum/2018/03/28/feierliche-zertifikatverleihung-der-oekumenischen-kirchenfuehrerausbildung-berlinpotsdam-201718/

 

Was ist ein Raum?

Wenn man beginnt sich Gedanken um die Orte und Räume zu machen, läuft man Gefahr sich in Detailfragen zu verlieren. Denn allein die Grundfrage „Was ist ein Raum?“ hat es in sich. Nicht ohne Grund etabliert sich seit Jahren die Raumwissenschaft als eigenständige Disziplin. Auch wir in der Akademie verstehen uns als Ort und Raum des Gesprächs, des Austausches, des ständigen Wissenszugewinns.

Hinsichtlich des Raumes werden wir am ersten Juni-Wochenende 2018 der Frage von „Sphäre und Raum“ nachgehen. Wie nehmen wir Raum war, wie sollte Raum sein, wenn wir beispielsweise Gottesdienst darin halten wollen? Braucht es rationale oder gefühlte Regeln oder gibt es solch einen Raum überhaupt? Vielleicht haben auch Sie Lust Denkräume zu bilden und zu nutzen, um Sakralräume besser zu verstehen. Dann ist das Seminar „Sphäre und Raum“ sicherlich ein guter Beginn.

Filmarchiv

Filme der Katholischen Akademie in Berlin – kurze Einblicke, Verdichtungen und Übersetzungs­versuche unserer Arbeit und vielleicht ein Anreiz, persönlich bei uns vorbeizuschauen.

Zum Filmarchiv

Für Sie notiert

Joseph und seine Brüder

Dieses Werk von Thomas Mann ist wirklich ein Trostbuch, nicht zuletzt weil es immer wieder von dem schwierigen Segen des Lebens handelt – wie das mein römischer Lehrer, ein Benediktinermönch und Freund der Josephsromane gerne nennt. ...

Wir über uns

Porträts 1.13

Porträts 1.13 -
Ein Projekt von Joachim Hake und Thomas Henke (Regie)