Veranstaltungshöhepunkte

Montag, 08.01.2018, 19.00-21.00 Uhr

Die neue Angst vor der Gewalt. Friedfertigkeit als frommer Wunsch?

Vortrag

| Prof. Dr. Jörg Baberowski, Professor für Geschichte Osteuropas, Humboldt-Universität zu Berlin

Wer Frieden schaffen oder erhalten will, muss die Wege in kollektiv herrschende Gewalt und ihre Antriebsmächte genau betrachten. Was ist notwendig für den Erhalt von Zivilität, und was bedroht diese?

Montag, 29.01.2018, 19.00 Uhr

In der Spannung zwischen Ost und West? Tschechiens Platz in Europa

Akademieabend

| Daniel Herman, scheidender Minister für Kultur der Tschechischen Republik; Dr. Anneke Hudalla, Europäische Akademie Berlin; Pavel Polák, Deutschland-Korrespondent des Tschechischen Rundfunks

Am 26. und 27. Januar ist der zweite Wahlgang der tschechischen Präsidentschaftswahl. Welche politischen und kulturellen Kräfte bestimmen das Land? Daniel Herman, Minister für Kultur und laiisierter katholisch Priester, teilt seine Erfahrungen mit.

Montag, 05.02.2018, 19.00-21.00 Uhr

EUropa ohne Großbritannien? Ursachen, Verlauf und Folgen des Brexit

Vortrag

| Prof. Dr. Dominik Geppert, Professor für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Bonn

Die Volksbefragung vom Juni 2016, die mit einer knappen Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der EU endete, erscheint manchem als logischer Ausgang einer unglücklichen Ehe, die von Beginn an zum Scheitern verurteilt war.

Lebendiger Adventskalender

 

Der Pastorale Raum Berlin-Mitte bietet ab dem 1. Advent bis Heilig Abend einen Lebendigen Adventskalender an.

An allen Adventstagen öffnet mindestens eine kirchliche Einrichtung ihre Türen für Besucher, um diese Zeit der Erwartung in Wort und Musik zu feiern, in Vorträgen und Lesungen etwas über den Glauben zu erfahren und mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Die Katholische Akademie in Berlin ist mit dem „Bibeltag im Advent“ am 9. Dezember dabei.

Alle Möglichkeiten und Termine sind fortlaufend abrufbar unter:

 https://www.facebook.com/pg/GlaubenBerlinMitte/events/

Zur Kritik religiöser Lebensformen

Angeregt durch die Arbeiten von Rahel Jaeggi widmet sich das 11. BERLINER KOLLOQUIUM JUNGE RELIGIONSPHILOSOPHIE dem Thema „Zur Kritik religiöser Lebensformen“. Lebensformen konfrontieren die Philosophie mit den Grenzen weltanschaulicher Neutralität und der Kraft rationaler Gründe. Existenzielle Grundentscheidungen, gehaltvolle Vorstellungen des Guten oder anthropologische Fragen nach Wahrhaftigkeit, Gewissheit und gelingendem Leben verlangen so wieder philosophisch ernst genommen zu werden. Klassische Topoi der Religionsphilosophie erhalten damit neue Aufmerksamkeit.

Prof. Dr. Rahel Jaeggi und Prof. Dr. Jürgen Straub stellen am 23. Februar 2018 im Rahmen des öffentlichen Teils des Kolloquiums ihre Thesen vor und diskutieren diese in einem anschließenden Podiumsgespräch.  

Das 11. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie findet vom 22.-24. Februar 2018 an der Katholischen Akademie in Berlin statt und hat diese zu einer festen Größe für den religionsphilosophischen Nachwuchs in Deutschland gemacht. Im jährlichen Rhythmus versammeln sich jeweils Ende Februar an der Katholischen Akademie etwa dreißig Studenten, Doktoranden und Postdoktoranden aus Deutschland, Europa und anderen Weltteilen, um aktuellen Fragen der Religionsphilosophie nachzudenken.

Filmarchiv

Filme der Katholischen Akademie in Berlin – kurze Einblicke, Verdichtungen und Übersetzungs­versuche unserer Arbeit und vielleicht ein Anreiz, persönlich bei uns vorbeizuschauen.

Zum Filmarchiv

Für Sie notiert

Nachgeahmter Zorn

Diese Polemik des Hasses, die nichts mehr ist als hilflos nachgeahmter Zorn. Wie das Ressentiment sich darin festgesetzt hat. Die Gefühle, aus denen sie sich speist, sind unecht, angemutet und eingeredet. ...

Wir über uns

Porträts 1.13

Porträts 1.13 -
Ein Projekt von Joachim Hake und Thomas Henke (Regie)