Veranstaltungshöhepunkte

Montag, 29.04.2019, 18.00 Uhr

Kulturkampf und Kirchennot: Diasporaerfahrungen im Berliner Katholizismus im 19. Jahrhundert

Vortragsreihe ZUR GESCHICHTE VON ST. HEDWIG

Vortrag

| Dr. Lena Krull, Münster

St. Hedwig in Berlins Mitte ist seit dem 18. Jahrhundert der Hauptort der märkischen Katholiken. Die Geschichte der Kirche in der Diaspora eines protestantischen Kernlandes ist vielfältig.

Dienstag, 30.04.2019, 19.00 Uhr

Confessio - Contritio - Satisfactio

Missbrauch in der Kirche und alte Praktiken radikaler Reform

Akademieabend

| Prof. Dr. Katharina von Kellenbach, St. Mary’s City USA/ ZiF und Pater Klaus Mertes SJ, St. Blasien

Der Missbrauch in der Kirche ist von Schuldbekenntnissen, Vergebungsbitten und vor allem von einer Reinigungsrhetorik begleitet, die von vielen als unaufrichtig, wenig heilend und als fragwürdig wahrgenommen werden.

Freitag, 03.05.2019, 19.00 Uhr

Das Geistige und die Geister.

Wovon handelt der religiöse Glaube?

Akademieabend

| Prof. Dr. Matthias Jung, Koblenz und Prof. Dr. Hans Julius Schneider, Potsdam

Die Naturwissenschaften sind heute eine kulturell prägende Macht. Ihr "Ethos der Nüchternheit" entzieht dem Glauben an Übernatürliches jede Legitimität. Wovon handelt der religiöse Glaube dann aber noch in einem naturalistisch dominierten Zeitalter?

Es wird auch „Steinbruchexegese“ benannt – und gerne belächelt: ein Bibelvers, eine Losung – nach dem Zufallsprinzip, jeden Tag neu. Nach diesem Prinzip des direkten Angesprochenseins – ohne die Betrachtung des Kontextes – funktionieren zum Beispiel auch die Herrnhuter Losungsbücher – immerhin mit einer jährlichen Auflage in Deutschland von 800.000. Sie überlassen es dem Leser, aus den Bibelworten eine Interpretation für sein Leben zu schaffen. Neben allen Gefahren einer solchen „Steinbruchexegese“ sei auch ein geistliches Gegenbeispiel benannt: Kurz vor Ausbruch des Krieges holten amerikanische Freunde den gefährdeten Dietrich Bonhoeffer in die USA; sie besorgten ihm ein Visum und einen Lehrauftrag. Drei Wochen nach seiner Ankunft verlässt Bonhoeffer die USA wieder mit dem letzten Schiff nach Europa. (Am 8.4.1945 wird er als Widerstandskämpfer hingerichtet werden.) In seinem Reisetagebuch schreibt er: „Wir sollen uns nur da finden lassen, wo Er, Christus ist.“ Die Tageslosung kurz vor Bonhoeffers Aufbruch aus den USA war eine Bitte des Apostels Paulus an einen Mitbruder: „Komme noch vor dem Winter!“ (2Tim 4,21). Bonhoeffer erkannte darin einen Anruf Christi an sich selbst und ging zurück nach Deutschland.

Bildquelle: Wikipedia

Gottesdienste in der Akademiekirche St. Thomas von Aquin


Donnerstag, 18. April 2019 – Gründonnerstag
20:00 Uhr, Abendmahlsfeier der Künstlerseelsorge

Freitag, 19. April 2019 – Karfreitag
15:00 Uhr, Liturgie der Künstlerseelsorge

Sonntag, 21. April 2019 – Ostersonntag
5:00 Uhr, Auferstehungsfeier der Künstlerseelsorge
12:00 Uhr, Osterhochamt

Montag, 22. April 2019 – Ostermontag
12:00 Uhr, hl. Messe

Freitag, 29. Juni 2019 – Peter und Paul
18:00 Uhr, hl. Messe

An allen Sonntagen - 12:00 Uhr Gottesdienst.
Für weitere Gottesdienste in englischer Sprache und besondere Anlässe bitte die Aushänge vor der Kirche beachten!

Filmarchiv

Filme der Katholischen Akademie in Berlin – kurze Einblicke, Verdichtungen und Übersetzungs­versuche unserer Arbeit und vielleicht ein Anreiz, persönlich bei uns vorbeizuschauen.

Zum Filmarchiv

Für Sie notiert

Einer Prozession vertrauen

Auf diese Verse freue ich mich jedes Jahr: „Singt dem König Freudenpsalmen, Völker ebnet seine Bahn! Zion, streu ihm deine Palmen, sieh dein König naht heran, ...

Wir über uns

Porträts 1.13

Porträts 1.13 -
Ein Projekt von Joachim Hake und Thomas Henke (Regie)