Veranstaltungshöhepunkte

Freitag, 19.01.2018, 19.00 Uhr

Puer Robustus

Zur politischen Theologie des Störenfrieds

Akademieabend

| Prof. Dr. Dieter Thomä, St. Gallen; Prof. Dr. Wolfgang Palaver, Innsbruck und Prof. Dr. Harald Bluhm, Halle/Saale

Die Erfahrung von Ohnmacht und Alternativlosigkeit angesichts der Krisen einer global vernetzten Welt ermöglicht die Rückkehr starker Emotionen in den politischen Raum. Neue Relevanz gewinnt damit die Figur des Einzelnen, der die Sachzwänge durchbricht.

Samstag, 27.01.2018, 10.00-17.00 Uhr

Erbsünde

Studientag zum Patronatsfest

| Prof. Dr. Georg Essen; Dr. Sebastian Kleinschmidt; Prof. Dr. Klaas Huizing

Die dunkle Macht des Bösen auf dem Grund menschlicher Freiheit hat die christliche Tradition spätestens seit dem späten Augustinus mit dem Begriff der Erbsünde (bzw. Ursünde) zu beschreiben versucht. ...

Montag, 29.01.2018, 19.00 Uhr

In der Spannung zwischen Ost und West? Tschechiens Platz in Europa

Akademieabend

| Daniel Herman, scheidender Minister für Kultur der Tschechischen Republik; Dr. Anneke Hudalla, Europäische Akademie Berlin; Pavel Polák, Deutschland-Korrespondent des Tschechischen Rundfunks

Am 26. und 27. Januar ist der zweite Wahlgang der tschechischen Präsidentschaftswahl. Welche politischen und kulturellen Kräfte bestimmen das Land? Ein Abend in Kooperation mit der Ackermann-Gemeinde.

Volk – Ein neues Kunstwerk in der Akademie

Im November 2013 hatte die Katholische Akademie in Berlin einen wichtigen Anteil an den Konsultationen des päpstlichen Rates für Kultur mit der Bundesrepublik Deutschland in Berlin. Dieser Vorhof der Völker wird seit dem im Eingangsbereich unserer Büroetage als Dauerpräsentation erinnert. Mittlerweile ist zu den Bildern auch eine Figur dazu gekommen. Ein Mann, er steht erwartungsvoll geduckt unter der Überschrift des Ereignisses. Die Holzplastik ist eine Arbeit der Berliner Künstlerin Roswitha Schaab und ein Geschenk des Künstlerseelsorgers P. Georg Maria Roers SJ an unser Haus. Wie dieser Mann aus Eichenholz stehen auch die Menschen in der Akademie – Besucher und Mitwirkende – im Gespräch mit der Welt. Gespannt erwartend schauen wir auf das Geschehen in Deutschland und Berlin – wir staunen und lernen bei jeder Begegnung. Auch im kommenden Jahr freuen wir uns auf Sie. Hoffentlich finden Sie bei uns ein Programm das anregt und weiterbringt. Alles Gute für Ihr 2018!

Zur Kritik religiöser Lebensformen

Angeregt durch die Arbeiten von Rahel Jaeggi widmet sich das 11. BERLINER KOLLOQUIUM JUNGE RELIGIONSPHILOSOPHIE dem Thema „Zur Kritik religiöser Lebensformen“. Lebensformen konfrontieren die Philosophie mit den Grenzen weltanschaulicher Neutralität und der Kraft rationaler Gründe. Existenzielle Grundentscheidungen, gehaltvolle Vorstellungen des Guten oder anthropologische Fragen nach Wahrhaftigkeit, Gewissheit und gelingendem Leben verlangen so wieder philosophisch ernst genommen zu werden. Klassische Topoi der Religionsphilosophie erhalten damit neue Aufmerksamkeit.

Prof. Dr. Rahel Jaeggi und Prof. Dr. Jürgen Straub stellen am 23. Februar 2018 im Rahmen des öffentlichen Teils des Kolloquiums ihre Thesen vor und diskutieren diese in einem anschließenden Podiumsgespräch.  

Das 11. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie findet vom 22.-24. Februar 2018 an der Katholischen Akademie in Berlin statt und hat diese zu einer festen Größe für den religionsphilosophischen Nachwuchs in Deutschland gemacht. Im jährlichen Rhythmus versammeln sich jeweils Ende Februar an der Katholischen Akademie etwa dreißig Studenten, Doktoranden und Postdoktoranden aus Deutschland, Europa und anderen Weltteilen, um aktuellen Fragen der Religionsphilosophie nachzudenken.

Filmarchiv

Filme der Katholischen Akademie in Berlin – kurze Einblicke, Verdichtungen und Übersetzungs­versuche unserer Arbeit und vielleicht ein Anreiz, persönlich bei uns vorbeizuschauen.

Zum Filmarchiv

Für Sie notiert

Fährte im Schnee

„Die Liturgie ist wie eine Fährte im Schnee – flüchtiges Zeugnis eines anwesend-abwesenden Gottes.“ (Christian Lehnert) Die Atmosphäre der Liturgie ist kühl und zerbrechlich. ...

Wir über uns

Porträts 1.13

Porträts 1.13 -
Ein Projekt von Joachim Hake und Thomas Henke (Regie)