PD Dr. Elad Lapidot

Projektassistent

Geboren 1976 in Jerusalem (Israel). Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie an der Hebräischen Universität Jerusalem. Promotion zur Philosophie von Martin Heidegger an der Université Paris-1 Panthéon-Sorbonne. Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Systematische Theologie der Univeristät Bern sowie am Institut für Philosophie und am Seminar für Katholische Theologie der Freien Universität Berlin. Lehrbeauftragter am Institut „Kirche und Judentum“ der Humboldt Universität zu Berlin.

Publikationen: Jews Out of the Question. A Critique of Anti-Anti-Semitism. Albany: SUNY Press, 2020; Heidegger and Jewish Thought. Difficult Others, edited by Elad Lapidot and Micha Brumlik. London/New York: Rowman& Littlefield, 2018; Etre sans mot dire : La logique de ‘Sein und Zeit’. Bucarest: Zeta Books, 2010.

 

An der Katholischen Akademie ist Elad Lapidot verantwortlich für das Center for Intellectual Diaspora.