Kolloquium Junge Religionsphilosophie

in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Philosophie in Hannover (fiph) und der Professur für Religionsphilosophie der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Das Kolloquium Junge Religionsphilosophie bietet Nachwuchswissenschaftlern aus Geistes-, Kultur-  und Sozialwissenschaften, insbesondere aus Philosophie und Theologie, ein Forum, eigene Arbeiten im Themenfeld von Religion und Moderne vorzustellen und mit Kollegen zu diskutieren. Zugleich will das Kolloquium alle Teilnehmenden ermuntern, die existenziellen, anthropologischen und ideengeschichtlichen Dimensionen der religionsphilosophischen Fragestellungen zum Anlass zu nehmen, das eigene Nachdenken über die fachwissenschaftlich etablierten Grenzen hinauszuführen und in die intellektuellen Debatten der Zeit einzubringen.

Das Kolloquium ruft Interessierte mit einem Call for Papers regelmäßig im September auf, sich in Berlin zur kolloquialen Diskussion zu versammeln. Es wendet sich in erster Linie an Nachwuchswissenschaftler mit abgeschlossenem Studium, in der Promotionsphase oder in weiteren Qualifizierungsphasen. Als Mitveranstalter und Mentoren des Kolloquiums fungieren Professor Dr. Thomas Schmidt, stellv. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie, Frankfurt am Main sowie Professor Dr. Jürgen Manemann, Direktor des Forschungsinstitutes für Philosophie, Hannover.

 

Details zu allen früheren Veranstaltungen des Kolloquiums Junge Religionsphilosophie finden sich auf den Seiten des FIPH.

 

 

 


21Feb.

Donnerstag, 21.02.2019 – Samstag, 23.02.2019

Geschichtsphilosophie und Eschatologie. Perspektiven nach Jacob Taubes

Tagung | Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin), Prof. Dr. Jürgen Manemann (Hannover), u.a.

Im jährlichen Rhythmus versammeln sich jeweils Ende Februar Studenten, Doktoranden und Postdoktoranden aus Deutschland und Europa an der Katholischen Akademie in Berlin, um aktuellen Fragen der Religionsphilosophie nachzudenken.


21Feb.

Donnerstag, 21.02.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsphilosophie und Eschatologie. Perspektiven nach Jacob Taubes

Akademieabend | Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin), Prof. Dr. Jürgen Manemann (Hannover), u.a.

Im jährlichen Rhythmus versammeln sich jeweils Ende Februar Studenten, Doktoranden und Postdoktoranden aus Deutschland und Europa an der Katholischen Akademie in Berlin, um aktuellen Fragen der Religionsphilosophie nachzudenken.

iCalendar

iCal Um die Veranstaltungsliste dieses Arbeitsfeldes als iCalender zu abonnieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Download

Referenten

Dr. Stephan Steiner

Philosophie
Tel. (030) 28 30 95-151

E-Mail schreiben

Kooperationspartner:



Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147