Aktuelles

Luoghi e tempi – Orte und Zeiten

9. Sep 2021

Ausstellung mit Gemälden von Tanja Nittka. Zu sehen vom 12.09.-10.10.2021 in der Katholischen Akademie und in der PAX-Bank.

Diese melancholischen Momente, in denen die Zeit still zu stehen scheint und dennoch vergeht, haben ein eigenes Licht.

Tanja Nittka erkundet es an ausgesuchten Orten der Lombardei, Mailands und am Comer See. Ob die Biblioteca Ambrosiana, die Villa Vigoni oder ein verstecktes Sommerhaus: Menschenleere Interieurs und Gärten, Bücher im Schatten der Regale erzählen vom Ruhen der Zeit, ihrem Warten und den in ihnen nachhallenden Stimmen. Die Zeit scheint sich im Eigenlicht der Räume und Dinge auszudehnen.

Alessandro Manzoni (1785-1873) beschrieb in seinem Roman „Die Verlobten“ die Gründung der Biblioteca Ambrosiana 1602 in Mailand durch Kardinal Carlo Borromeo und war Gast der Villa Vigoni. Die Jahrhunderte schreiten voran, aber das Licht bleibt.

Tanja Nittkas Werke hüten das Geheimnis von Orten und Zeiten, suchen das stille Leuchten der verlassenen Räume und erschließen so eine kulturelle Landschaft Europas voller menschenfreundlicher Aufklärung und Humanität.

————————–

Tanja Nittka
Geboren 1970, studierte zunächst Philosophie in Bochum, dann Freie Kunst und Visuelle Kommunikation in Utrecht und Hamburg. Stipendien und mehrere Einzelausstellungen führten sie in die Lombardei, nach Marrakesch, Zürich, Casablanca, Biel/Bienne und Stockholm. Tanja Nittka war Gastdozentin an der
Kunstakademie Utrecht. Sie ist freischaffende Künstlerin, lebt und arbeitet in Berlin. (www.tanja-nittka.de)

————————–

Die Ausstellung ist in der Akademie täglich geöffnet: 8:00 bis 20:00 Uhr
sowie in der PAX-Bank: Mo bis Do 9:00 bis 16:00 Uhr und Fr 9:00 bis 13:00 Uhr

Vernissage am 12.09.2021, 13 Uhr: https://www.katholische-akademie-berlin.de/veranstaltung/vernissage-luoghi-e-tempi/

Finissage am 10.10.2021, 19 Uhr: https://www.katholische-akademie-berlin.de/veranstaltung/finissage-luoghi-e-tempi/

Tanja Nittka