Donnerstag, 21.03.2019, 19.00 Uhr

Hermeneutik des Bilderverbots und theologische Ästhetik

Akademieabend

Welche Bedeutung kommt dem biblischen Bilderverbot für das heutige Gespräch zwischen christlicher und jüdischer Theologie zu? Wie verhält sich dieses zudem zu einer Erneuerung theologischer Ästhetik angesichts einer radikal von Bildern geprägten Kultur?

Das biblische Bilderverbot hat die religiöse Kultur des Christentums und das damit verbundene Gottesverständnis nachhaltig geprägt. Auf das religiöse Bilderverbot hat die Kunst in vielfältiger Weise reagiert, es beachtet und unterhöhlt, es transformiert und konterkariert. Gerade das Verbot wurde so zu einem Mittel der Bildproduktion.

 

Worauf erstreckt sich also das Bilderverbot? Wie sehen wir theologische Ästhetik im Horizont des Bilderverbots? Der Theologe Prof. Dr. Michael Moxter erkundet die Geschichte des Bilderverbots zwischen Gefährlichkeit des Blicks, Schaulust des Menschen und dem Motiv des Nicht-Vorzeigbaren, das besser verborgen bleibt. Im Gespräch mit der Religionsphilosophin Prof. Dr. Almut Sh. Bruckstein bietet sich dann die Gelegenheit, um die Omnipräsenz der Bilder in unserer gegenwärtigen Kultur zu befragen, die zur Herausforderung der Theologie und des damit verbundenen Gottesverständnisses wird. Nicht zuletzt ist damit auch die Frage verbunden, welche Bedeutung dem biblischen Bilderverbot für das heutige Gespräch zwischen jüdischer und christlicher Theologie zukommt.

 

Es diskutieren und tragen vor:

 

Prof. Dr. Michael Moxter

                                                                                                        © Angelika Leuchter, Wissenschaftskolleg Berlin

 

 

und Dr. Almut Shulamit Bruckstein

Photo: Hanna Lehun; © Taswir projects 

 

Gastreferenten: Prof. Dr. Michael Moxter, Hamburg und Prof. Dr. Almút Sh. Bruckstein, Berlin

Ort: Katholische Akademie in Berlin

Referent

Dr. Stephan Steiner

Philosophie
Tel. (030) 28 30 95-151

E-Mail schreiben

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147