Aktuelle Veranstaltungen

„Johannes van Acken – Leben, Werk, Rezeption“

Termin: 30.09.2022 – 01.10.2022
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Das Buch wurde u.a. in Netzwerktreffen gegenwartszugewandter Theologen, Kunsthistoriker und Künstler – etwa den katholischen >Tagungen für Christliche Kunst< – diskutiert, vor allem aber von Architekten der Zwischenkriegszeit rezipiert, was ihm den Ruf eines >Handbuchs zum Modernen Kirchenbau< und diesbezüglich durchaus auch Kritik einbrachte. Johannes van Ackens Hauptbetätigungsfeld ist darüber hinaus jedoch dem Deutschen Caritas-Verband (DCV) zuzuordnen.  Bereits als Rektor des St. Barbara Hospitals (1910-1919) in Gladbeck, NRW hatte er großes Engagement in der Weiterentwicklung des Krankenhauswesens erkennen lassen. 1924 in Berlin zum Caritasdirektor ernannt, übernahm er ab 1930 die Leitung des neu gegründeten „Deutschen Caritasinstituts für Gesundheitsfürsorge“ in Köln. Vor 85 Jahren verstarb van Acken 1937 überraschend auf einer Dienstreise in Berlin.

Dr. Manuela Klauser, Siegertsbrunn, Redakteurin Straße der Moderne
Dr. Joachim Werz, Sinsheim, Schriftenleiter „das münster“ (Verlag Schnell & Steiner)
Dr. Konstantin Manthey, Katholische Akademie in Berlin e.V.
Dr. Andreas Poschmann, Deutsches Liturgisches Institut, Trier

Konferenzsprachen sind deutsch und englisch.

Referenten
Verantwortlich
Konstantin Manthey
Anfahrt
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Karte per Klick laden Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren
Anmeldung
„Johannes van Acken – Leben, Werk, Rezeption“
30.09.2022 – 01.10.2022
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin