Dr. Maria-Luise Schneider

Arbeitsbereich Politik und Gesellschaft
Stellv. Direktorin der Katholischen Akademie in Berlin e.V.

Geboren in Südbaden, kam Maria-Luise Schneider nach kaufmännischer Ausbildung und Absolvierung eines Berufskollegs der Erzdiözese Freiburg über den Zweiten Bildungsweg zum Studium der Diplom-Sozialwissenschaften an der Mercator-Universität Duisburg und der Durham University (GB). Nach einer Lehrtätigkeit im Fach Politik an der Universität Essen zog es sie 1997 zur Erarbeitung einer politikwissenschaftlichen Dissertation an das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), nebenbei war sie freie Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten. Seit dem Jahr 2000 bearbeitet sie an der Katholischen Akademie in Berlin sozialpolitische und wirtschaftsethische Fragestellungen sowie Grundfragen der politischen Kultur und Werteordnung.

Das Politikverständnis Max Webers hält sie auch heute noch für maßgeblich: ein Feld der Leidenschaft, die sich im Bohren dicker Bretter realisieren muss, wenn sie echt sein will. Ebenso hat sie Niklas Luhmanns Gespür für die Prekarität der freiheitlichen Institutionen geprägt. Die ungehemmte Adressierung gesellschaftlicher Erwartungen an anonyme Dritte bei gleichzeitiger Verachtung öffentlicher Einrichtungen und ihrer Funktionsträger scheint ihr die spezifische Dekadenzerscheinung unserer Tage zu sein.


06Jun.

Mittwoch, 06.06.2018, 19.30 Uhr

Das Gebot religiös-weltanschaulicher Neutralität: unmöglich, unerheblich oder unzulänglich?

Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Tagung "Wohlwollende Neutralität neu bedacht"

Vortrag | Prof. Dr. Horst Dreier, Lehrstuhl für Rechtsphilosophie, Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Würzburg; Begrüßung: Erzbischof Dr. Heiner Koch, Berlin


08Jun.

Freitag, 08.06.2018, 14.30-18.30 Uhr

Das Schicksal der kryokonservierten Embryonen

in Kooperation mit der Juristen-Vereinigung Lebensrecht e.V. (JVL)

Tagung | Prof. Dr. Christian Hillgruber, Bonn; Rainer Beckmann, Richter am Amtsgericht, Würzburg; Prof. Dr. Eva Schumann, Direktorin der Abteilung für Deutsche Rechtsgeschichte, Universität Göttingen; Dr. Oliver Tolmein, Rechtsanwalt, Hamburg


22Aug.

Mittwoch, 22.08.2018 – Sonntag, 26.08.2018

XIX. "Deutsch-Polnische Ferienakademie" in Krakau

Nationale Diskurse über Religion, Politik, Geschichte und der Weg der Verständigung

Tagung


Dr. Maria-Luise Schneider betreut folgende Themen:

Politik und Gesellschaft

Der christliche Glaube gibt keine Gesellschaftsordnung vor; Politik bezieht sich auf die vorletzten Dinge. Doch kennt das Christentum von Beginn an die Scheidung einer weltlichen Sphäre und einer Sphäre der religiösen Suche nach dem Heil.

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden. Durch die Angabe Ihrer Mailadresse können wir Sie über kurzfristige Änderungen informieren.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147