Aktuelle Veranstaltungen

Spuren der Heiterkeit – Thomas Mann: Joseph und seine Brüder

Ein Menschheitsgedicht, Teil 2 - Der junge Joseph
Termin: 15.06.2022 – 19.06.2022
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

In seinem Alterswerk ‚Joseph und seine Brüder‘ versucht Thomas Mann das Buch der Bücher, die Bibel zu überbieten. Dabei hält er sich an den Handlungsverlauf des vorgegebenen Ursprungstextes, der zu einem Menschheitsgedicht episch ausgeschmückt und ausgeweitet wird.

Der heitere Erzählton dieses epischen Gedichtes unterscheidet sich deutlich von seiner Vorlage, wird doch der Versuch unternommen, die mythische Vergangenheit zu vergegenwärtigen und dem Leser die unergründliche Brunnentiefe immer wieder in großer Heiterkeit vor Augen zu führen. Wie kann es gelingen, einen bekannten Ursprungstext im fest vorgegebenen Handlungsrahmen tiefgründig und dennoch so leichtfüßig heiter zu erzählen? Und welche Rollen spielen dabei das Figurenpersonal und die Erzählinstanz?

Diese Fragen sollen im Seminar gestellt und anhand von ausgewählten Textpassagen erörtert werden. Im Fokus der Seminarwoche steht der junge Joseph des zweiten Bandes im Verhältnis zu seinem Vater Jaakob und den Brüdern.

Was den jungen Joseph angeht, so zeichnet er sich durch Bildung, Kenntnis der Herkunftsgeschichten und Schönheit aus, was ihn vor seinen Brüdern exponiert. Denn er ist derjenige, der sowohl durch Vater Jaakob als auch durch den ältesten Knecht Eliezer das Privileg der eigenen Unterrichtung genießt. Aufgrund seiner Bildung ist er sich seiner Herkunft bewusst und kann sich aus den tradierten, vorgespurten Rollen seiner Väter weiterentwickeln. Dies fällt ihm besonders leicht, da er gewitzt, pfiffig und zugleich über die Maßen schön ist, so dass ihm alle Menschen, denen er begegnet, zulächeln. Mit diesen Talenten gelingt es ihm in spielerischer Heiterkeit Vater Jaakob – trotz dessen großer Sorge um den Familienfrieden – den Brautschleier der Mütter abzuschwatzen: Die Katastrophe ist vorprogrammiert!

Anknüpfend an den ersten Band der Tetralogie: ‚Die Geschichten Jaakobs‘ und immer wieder mit besonderem Augenmerk auf das leitmotivisch verdichtete ‚Vorspiel: Höllenfahrt‘ beginnt diese spannende Spurensuche.

Weitere Informationen zu diesem Seminar finden Sie in der folgenden Kursbeschreibung.

Kursbeschreibung

Die Kursbeschreibung enthält Informationen zum Referenten, Seminarzeiten, Preisen und Übernachtungsreservierungen.

Download PDF
Referenten
Gastreferenten
Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Borchmeyer
Heidelberg
Annegret Wolfram
Stuttgart
Anfahrt
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Karte per Klick laden Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren