Veranstaltungsarchiv

Kulturelle Integration und die Grenzen des Rechts

Termin: 11.06.2018
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Dass das Grundgesetz als verbindliche Basis des Zusammenlebens in pluralen Gesellschaften ausreicht, ist in Integrationsdebatten eine oft geäußerte Position. Darüber hinausgehende kulturelle Vorgaben werden für irrelevant erklärt.

Diese Position unterschätzt die Bedeutung kultureller Wertvorgaben für die Rechtsinterpretation und konkrete Rechtdurchsetzung. Wie die vielen Gerichtsprozesse z.B. zur konkreten Interpretation der Religionsfreiheit veranschaulichen, reicht der bloße Hinweis auf das Grundgesetz zur Lösung konkreter Integrationsprobleme nicht aus. Eine verstärkte Aufmerksamkeit für die kulturellen Dimensionen von Grundrechten ist notwendig. Diese Aufmerksamkeit stellt die Grundrechte nicht unter einen Kulturvorbehalt, sondern sucht nach der integrativen Kraft des Rechts in den Dynamiken kultureller Integration.

Programm
Begrüßung: Joachim Hake, Direktor Katholische Akademie in Berlin

Impuls Prof. Dr. Daniel Thym, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Universität Konstanz

Podium:
Bettina Jarasch MdA, Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Ahmet Cavuldak, Politikwissenschaftler und Philosoph, Berlin
Prof. Dr. Daniel Thym
Olaf Zimmermann, Moderator der Initiative kulturelle Integration, Geschäftsführer Deutscher Kulturrat

Download
Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Referenten
Gastreferenten
Bettina Jarasch MdA, Bündnis 90/Die Grünen (Berlin); Dr. Ahmet Cavuldak, Politikwissenschaftler und Philosoph (Berlin) und Prof. Dr. Daniel Thym, Universität Konstanz; Olaf Zimmermann, Deutscher Kulturrat
Kooperationspartner
Deutscher Kulturrat e.V.
Initiative kulturelle Integration