Veranstaltungsarchiv

Kirche der Hedwigsschwestern, Wannsee

Termin: 01.06.2022
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Kirche der Hedwigsschwestern, Wannsee, Dreilindenstr. 24, 14109 Berlin
Die Kongregation der Hedwigschwestern von der allerreinsten Jungfrau und unbefleckt empfangenen Gottesmutter Maria und vom III. Orden des heiligen Augustinus wurde am 14. Juni 1859 in Breslau gegründet.

Ende der 1940er Jahre kam das Mutterhaus nach Berlin-Wannsee. Dort wurde 1964 eine Kirche eingeweiht. Diesen weithin unbekannten Bau werden wir an diesem Termin besuchen und kennenlernen. Versteckt zwischen Nikolassee und dem Zehlendorfer Dreieck ist ein Moderner Kirchenraum erhalten, der mit zwei großen Fensterbildern ausgestattet wurde. Darüber hinaus findet sich eine authentische Ausstattung der Erbauungszeit.

Herzliche Einladung zur kleinen Entdeckungsreise in den Süden Berlins!

WEGBESCHREIBUNG:

Der Bau liegt auf dem großzügigen Grundstück des Mutterhauses des Ordens, Sancta Maria, in der Dreilindenstraße 24 in 14109 Berlin. Dies ist direkt am Kreuz Zehlendorf, wo sich die A115 und die B1 treffen. Mit dem Auto ist man nach der Abfahrt in drei Minuten über die Dreilindenstraße dort. Am Ende befindet sich das Areal. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Anlage über den Bahnhof Berlin-Wannsee, von dort kann man 15 Minuten laufen oder mit den Bussen der Linien 118 bzw. 620 bis zur Haltestelle „Isoldestraße“ fahren.

Referenten
Gastreferenten
Johannes Moser
Verantwortlich
Konstantin Manthey