Veranstaltungsarchiv

Erzählcafé: Von der Trümmerlandschaft zum Wirtschaftswunder

Die Jahre von 1945 bis 1960
Termin: 11.04.2022
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Ich habe ein großes Mißtrauen zu Leuten, die von sich sagen, sie seien so und so, im Guten und im Bösen. Aber wenn sie anfangen zu erzählen, wenn sie von sich erzählen – man kann ja anfangen, von sich zu erzählen – und dann beiläufig auf dies und das und auf diesen und jenen kommen, dann sehe ich viel mehr, wie sie sind. Und dann spürt der, der es erzählt auch viel besser, wer er ist; indem er von sich absieht, von den Definitionen, was er ist und wie er ist und was er getan hat.

– Peter Handke in einem Gespräch mit Peter Hamm
                                                                                                                       

Liebe Freundinnen und Freunde des Erzählcafés,

ich lade Sie sehr herzlich ein zu unserer nächsten Veranstaltung am 11. April 2022, um 15:00 Uhr in die Katholische Akademie Berlin:

Unser Thema lautet:

Von der Trümmerlandschaft zum Wirtschaftswunder
Die Jahre von 1945 bis 1960

Beim letzten Treffen haben wir uns auf diesen Zeitabschnitt als Thema geeinigt. Diese Jahre bilden eine Art Zeitenwende. Einen Begriff, der auch heute immer wieder fällt. Der Krieg war vorbei, die Waffen schwiegen zwar, aber die Zerstörungen durch den Krieg, die davon ausgelösten Fluchtbewegungen und Vertreibungen und die am Boden liegende Wirtschaft bestimmten den Alltag bis in die fünfziger Jahre hinein. Die beiden Machtblöcke Warschauer Pakt und Nato kristallisierten sich heraus und dominierten mehr und mehr die Politik in Europa und der Welt. Die Friedenszeit trug erste Früchte, in den Fünfzigern sorgte das sogenannte Wirtschaftswunder für wachsenden Wohlstand und Sicherheit, es begann ein Aufschwung, der bis in die sechziger Jahre hinein anhielt.

Wo haben Sie gelebt in diesen Zeiten und was haben Sie erlebt? Haben Ihnen Ihre Eltern oder Großeltern über diese Jahre erzählt? Wie haben Sie diese großen Veränderungen mit ihren Brüchen wahrgenommen? Was wollen Sie uns darüber erzählen? Wir sind gespannt!

Bei unserem letzten Treffen war ich sehr beeindruckt von Ihren Geschichten und möchte mich noch einmal dafür bedanken.

Natürlich sind Sie auch weiterhin herzlich willkommen, wenn Sie nur zuhören möchten. Ohne Zuhörer gibt es schließlich keine Geschichten!

Referenten
Verantwortlich
Peter Gößwein
Darstellender Künstler und Trainer, freier Mitarbeiter
+49 30 28 30 95-148 E-Mail schreiben