Dr. Stephan Steiner

Referent für Philosophie

Geboren 1979 in Feldkirch (Österreich). Studium der Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaft an den Universitäten Innsbruck, Tübingen und Paris. Forschungsaufenthalte in Dresden, Wien und Chicago. Promotion zur Politischen Philosophie von Leo Strauss am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt. Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Universität Wuppertal sowie am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin.

 

Stephan Steiner ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

 

Publikationen:

Weimar in Amerika. Leo Strauss' Politische Philosophie (Schriftenreihe wissenschaftlicher Abhandlungen des Leo Baeck Instituts), Tübingen: Mohr Siebeck 2013.

Hans Blumenberg/Jacob Taubes: Briefwechsel 1961 – 1981 und weitere Materialien, Hrsg. von Herbert Kopp-Oberstebrink und Martin Treml; unter Mitarbeit von Anja Schipke und Stephan Steiner, Berlin: Suhrkamp 2013.

Synergie. Kultur- und Wissensgeschichte einer Denkfigur, Hrsg. von Tatjana Petzer und Stephan Steiner, Paderborn: Fink 2016.

 

"Katholische Intellektualität - Tradition ohne Zukunft?", in: feinschwarz. Theologisches Feuilleton, 13. September 2016, http://www.feinschwarz.net/katholische-intellektualitaet-tradition-ohne-zukunft, zuletzt abgerufen am: 23.11.2016. 

"Naturhermeneutik. Zur theologischen Rezeption der Synergetik", in: Tatjana Petzer/Stephan Steiner (Hgg.), Synergie. Kultur- und Wissensgeschichte einer Denkfigur, Paderborn: Fink 2016, S. 329-344.

"Radikaler Historismus? Über Ernst Cassirer und das Schreiben von Philosophiegeschichte", in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 64 (2016), S. 667-677.

"Athen und Jerusalem im Exil", in: Joachim Hake/Elmar Salmann/Maria-Luise Schneider (Hgg.), Versammeln. Berliner Erfahrungen, Sankt Ottilien: Eos 2015, S. 277-284.

"Theismuskritik. Argumente für einen religiösen Naturalismus im Anschluss an Spinoza", in: Ana Honnacker/Matthias Ruf (Hgg.), Gott oder Natur. Perspektiven nach Spinoza, Münster: LIT 2015, S. 121-132.

"Naturalism and Religion. A European Perspective", in: American Journal of Theology and Philosophy 35 (2014), S. 65-75.

"Pragmatischer Naturalismus. Anmerkungen zum Naturbegriff in transatlantischer Perspektive", in: Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte 3 (2014), S. 74-81.  

"Notizen zu Hans Blumenberg. Religionsphilosophie zwischen Atheismus und Kritik der Philosophie", in: Journal für Religionsphilosophie 1 (2012), S. 44-52.

"Der unabschließbare Prozess der Interpretation. Religionskritik und Kulturkritik als Doppelgänger und Widersacher", in: Fuge – Journal für Religion und Moderne, Band 8 (2011), S. 101-120. 

"Die Eröffnung der symbolischen Dimension. Zum Streit um Hermann Cohens Gesetzesinterpretation", in: Werner Hamacher (Hg.), Erzeugung and Korrelation. The Question of Language in the Philosophy of Religion Following Hermann Cohen [im Erscheinen].

 

  

Ehrenamtlich engagiert er sich im "Executive Board" des German Pragmatism Network

 

sowie im "Board of Directors" des Institute for American Religious and Philosophical Thought

 

 

 

--

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5
10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-151
Fax (030) 28 30 95-147

Email: steiner@katholische-akademie-berlin.de

Seite 1 von 3 weiter »
1 bis 20 von 55 Veranstaltungen

21Mar.

Donnerstag, 21.03.2019, 19.00 Uhr

Hermeneutik des Bilderverbots und theologische Ästhetik

Akademieabend | Prof. Dr. Michael Moxter, Hamburg und Prof. Dr. Almút Sh. Bruckstein, Berlin


08Mar.

Freitag, 08.03.2019 – Sonntag, 10.03.2019, 12.00-18.00 Uhr

Erfahrungen von Transzendenz

Jahrestagung des Buchenauer Kreises

Kooperationsveranstaltung | Kaplan Raphael Weichlein, Innsbruck u.a.


21Feb.

Donnerstag, 21.02.2019, 19.30 Uhr

Die Unvermeidlichkeit der Geschichtsphilosophie

Abendvortrag im Rahmen des 12. Berliner Kolloquiums Junge Religionsphilosophie

Akademieabend | Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann, Berlin und Dr. Martin Treml, ZfL Berlin


21Feb.

Donnerstag, 21.02.2019 – Samstag, 23.02.2019

Geschichtsphilosophie und Eschatologie. Perspektiven nach Jacob Taubes

Tagung | Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin), Prof. Dr. Jürgen Manemann (Hannover), u.a.


31Jan.

Donnerstag, 31.01.2019, 19.00 Uhr

Gottesbeweise.

Islamische und christliche Philosophie im Gespräch

Akademieabend | Prof. Dr. Thomas Brose, Berlin und Dr. Roman Seidel, Berlin


21Jan.

Montag, 21.01.2019, 19.00 Uhr

Lilli und Estrongo Nachama

Jüdische Miniaturen

Akademie vor Sieben | Rabbiner Andreas Nachama, Berlin; Dr. h.c. Hermann Simon, Berlin und Claudia Keller, Berlin


13Dez.

Donnerstag, 13.12.2018, 19.00 Uhr

Elternschaft als Selbstverwirklichung? Erkundungen einer Lebensform

Akademieabend | Dr. Tatjana Noemi Tömmel, Berlin; Dr. Elisabeth Zschiedrich, Freiburg/Br.


29Nov.

Donnerstag, 29.11.2018, 19.00 Uhr

Religiöse und säkulare Gründe in der Flucht- und Migrationsdebatte

Akademieabend | Prof. Dr. Konrad Ott, Kiel und Prof. Dr. Christof Mandry, Frankfurt/M.


08Nov.

Donnerstag, 08.11.2018, 19.00 Uhr

Religiöse Kulturkritik. Egon Friedell und die Folgen

Akademieabend | Dr. Bernhard Viel, Berlin und PD Dr. Bernhard Fetz, Direktor des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien


12Okt.

Freitag, 12.10.2018, 09.00-16.00 Uhr

Hans Urs von Balthasar und die dialogische Theologie

Studientag | Prof. Dr. Christoph Schmidt, Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann, Prof. Dr. Dominique Bourel, Prof. Dr. Micha Brumlik, Dr. Gloria Dell’Eva, Yemima Hadad, Dr. Herbert Kopp-Oberstebrink und Dr. Silvia Richter


11Okt.

Donnerstag, 11.10.2018, 19.00 Uhr

Hans Urs von Balthasar und die dialogische Theologie

Akademieabend | Prof. Dr. Christoph Schmidt (Jerusalem), Prof. Dr. Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin) und Prof. Dr. Dominique Bourel (Paris)


13Sep.

Donnerstag, 13.09.2018, 09.00-12.00 Uhr

Glauben und Schreiben. Autorengespräch mit Emmanuel Carrère

Studientag | Emmanuel Carrère, Paris; Claudia Hamm, Berlin u.a.


12Sep.

Mittwoch, 12.09.2018, 20.00 Uhr

Der Widersacher.

Buchvorstellung und Gespräch mit Emmanuel Carrère

Akademieabend | Emmanuel Carrère, Paris; Prof. Dr. Christoph Markschies, Berlin; Claudia Hamm, Berlin u.a.


06Sep.

Donnerstag, 06.09.2018, 19.00 Uhr

"Es hat nie jemand daran geglaubt". Hermann Cohen und das christlich-jüdische Gespräch

Zum Gedenken an seinen 100. Todestag

Akademieabend | Dr. Gesine Palmer, Berlin & Prof. Ulrich Sieg, Marburg


22Jun.

Freitag, 22.06.2018, 10.00-18.00 Uhr

Ralph Waldo Emerson and the Origins of Pragmatism

On Nature, Religion, and the Conduct of Life

Lektüreseminar | Prof. Robert C. Neville, Boston University/USA und Prof. Dr. Marie-Luise Raters, Potsdam


20Jun.

Mittwoch, 20.06.2018, 19.30 Uhr

Human-Unique Forms of Social Learning: The Case of Teaching

Öffentlicher Abend im Rahmen der Konferenz "Evolution and Transcendence"

Akademieabend | Prof. Henrike Moll, University of Southern California/USA


19Jun.

Dienstag, 19.06.2018, 19.30 Uhr

Transcendence as Reflexive Sacredness: The Axial Age as Turning-Point in the History of Religion

Öffentlicher Abend im Rahmen der Konferenz "Evolution and Transcendence"

Akademieabend | Prof. Dr. Hans Joas, HU Berlin/University of Chicago


18Jun.

Montag, 18.06.2018, 19.00 Uhr

Intellectual Autobiography

Öffentlicher Abend im Rahmen der Konferenz "Evolution and Transcendence"

Akademieabend | Prof. Michael Raposa, LeHigh University/USA


18Jun.

Montag, 18.06.2018 – Donnerstag, 21.06.2018, 14.00 Uhr

Evolution and Transcendence

Philosophical, Scientific, and Religious Perspectives

Kooperationsveranstaltung | Prof. Nancy Frankenberry (Dartmouth College), Prof. Dr. Hans Joas (HU Berlin), Prof. Dr. Volkhard Krech (Universität Bochum), Prof. Michael Raposa (Lehigh University), PD Dr. Georg Toepfer (ZfL Berlin), , Prof. Dr. Saskia Wendel (Universität Köln), u.a.


25Mai.

Freitag, 25.05.2018, 19.00 Uhr

Georges Bernanos. Ein rebellischer Christ und visionärer Künstler

Akademieabend | Prof. Dr. Brigitte Sändig, Potsdam und Prof. Dr. Knut Wenzel, Frankfurt/M.

Seite 1 von 3 weiter »
1 bis 20 von 55 Veranstaltungen

Dr. Stephan Steiner betreut folgende Themen:

Philosophie

Philosophie nimmt die Verwunderung ernst, die gläubige Lebensführung provoziert. Als Frage nach dem guten Leben ist sie ein hermeneutisches Projekt, das die Erfahrungen artikuliert und in ein Gespräch bringt, die die Quelle unserer Gewissheit bilden und unser Leben orientieren.


Katholische Intellektualität

Katholische Intellektualität denkt aus der Perspektive eines sentire cum ecclesia den religiösen Verschiebungen unserer Gegenwart nach. Gerade die spezifische religiöse Situation Berlins macht die Stadt zu einem Experimentierfeld und Lernort der Kirche. Die hier begegnende Fragilität scheinbar selbstverständlicher Gewissheiten fordert zur intellektuellen Rahmung und Deutung solcher Erfahrungen heraus.


Kolloquium Junge Religionsphilosophie

in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Philosophie in Hannover (fiph) und der Professur für Religionsphilosophie der Goethe-Universität, Frankfurt am Main


Judentum

Das christlich-jüdische Gespräch bietet die Chance, gemeinsam auf Herausforderungen einer pluralistisch-säkularen Gesellschaft zu reagieren und jüdische wie katholische Positionen gerade im wechselseitigen Austausch deutlicher zu profilieren und öffentlich mit neuer Kraft wahrnehmbar zu machen. Diese Gegenwartsdimension des christlich-jüdischen Gesprächs als Begegnung von Lebensformen und Gemeinschaften, aber auch als geistesgeschichtliche Arbeit an Glaubens- und Denktraditionen bildet den Fokus des christlich-jüdischen Gesprächs an der Katholischen Akademie in Berlin.

Stephan Steiner,
Weimar in Amerika. Leo Strauss' Politische Philosophie
Schriftenreihe wissenschaftlicher Abhandlungen des Leo Baeck Instituts, Mohr Siebeck 2013; ISBN 978-3-16-152674-9; Leinen; € 59,-

 

http://www.mohr.de/nc/judaistik/schriftenreihen/detail/buch/weimar-in-amerika.html

 

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147