Dr. Maria-Luise Schneider

Arbeitsbereich Politik und Gesellschaft
Stellv. Direktorin der Katholischen Akademie in Berlin e.V.

Geboren in Südbaden, kam Maria-Luise Schneider nach kaufmännischer Ausbildung und Absolvierung eines Berufskollegs der Erzdiözese Freiburg über den Zweiten Bildungsweg zum Studium der Diplom-Sozialwissenschaften an der Mercator-Universität Duisburg und der Durham University (GB). Nach einer Lehrtätigkeit im Fach Politik an der Universität Essen zog es sie 1997 zur Erarbeitung einer politikwissenschaftlichen Dissertation an das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), nebenbei war sie freie Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten. Seit dem Jahr 2000 bearbeitet sie an der Katholischen Akademie in Berlin sozialpolitische und wirtschaftsethische Fragestellungen sowie Grundfragen der politischen Kultur und Werteordnung.

Das Politikverständnis Max Webers hält sie auch heute noch für maßgeblich: ein Feld der Leidenschaft, die sich im Bohren dicker Bretter realisieren muss, wenn sie echt sein will. Ebenso hat sie Niklas Luhmanns Gespür für die Prekarität der freiheitlichen Institutionen geprägt. Die ungehemmte Adressierung gesellschaftlicher Erwartungen an anonyme Dritte bei gleichzeitiger Verachtung öffentlicher Einrichtungen und ihrer Funktionsträger scheint ihr die spezifische Dekadenzerscheinung unserer Tage zu sein.


26Aug.

Montag, 26.08.2019 – Sonntag, 01.09.2019

XX. Deutsch-Polnische Ferienakademie

"Die große Transformation: 30 Jahre nach 1989"

Tagung



04Sep.

Mittwoch, 04.09.2019, 13.00-18.30 Uhr

100 - 70 - 30 ... und die Religionen? Tagung aus Anlass der Jubiläen

der Weimarer Reichsverfassung, des Grundgesetzes und des Mauerfalls

Tagung | Generalvikar Pater Manfred Kollig SSCC; Prof. Dr. Christian Waldhoff; Prof. Michael Droege, Bundesverfassungsrichter a.D.; Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dieter Grimm; Dr. Ellen Ueberschär; Prof. Dr. Detlef Pollack; Prof. Dr. Serdar Kurnaz; Prof. Dr. Tine Stein; Prof. Dr. Ansgar Hense



04Sep.

Mittwoch, 04.09.2019, 19.30 Uhr

Religionsrecht in Deutschland: was soll bleiben, was muss sich ändern?

Öffentlicher Abend im Rahmen der Tagung "100 - 70 - 30 ... und die Religionen?"

Vortrag und Diskussion | Prof. Dr. Judith Hahn, Bochum; Prof. Dr. Christian Polke, Göttingen; Prof. Dr. André Brodosz, Erfurt; Moderation: Prof. Dr. Tine Stein, Göttingen


10Okt.

Donnerstag, 10.10.2019, 11.00-13.00 Uhr

Franziskus und der Sultan

Präsentation des Sonderpostwertzeichens

Kooperationsveranstaltung | Bischof Dr. Georg Bätzing, Limburg; Prof. Dr. Mirjam Schambeck SF, Universität Freiburg i.Br.; Prof. Dr. Amir Dziri, Universität Fribourg; Staatssekretär Werner Gatzer, und einem Trio des Berliner Orient Ensembles; Moderation: Dr. Thomas Schimmel, Berlin



14Okt.

Montag, 14.10.2019, 19.00 Uhr

1919 - 1939 - 1989.

Europäische Wendepunkte im Rückblick auf ein Jahrhundert

Podiumsdiskussion | Prof. Dr. Dr. h.c. Dan Diner, Berlin; Prof. Jan Rydel, Krakau u.a.; Moderation: Gemma Pörzgen, Berlin


17Okt.

Donnerstag, 17.10.2019, 20.00-21.15 Uhr

Familiengerechtigkeit in der Sozialversicherung. ACHTUNG: UHRZEIT GEÄNDERT

Wie muss die Erziehungsleistung in der Renten- und Krankenversicherung anerkannt werden?

Vortrag und Diskussion | Bundesgesundheitsminister Jens Spahn MdB; Prof. Dr. Anne Lenze, Darmstadt; Matthias Dantlgraber, Familienbund der Katholiken, Berlin; Dr. Reinhold Thiede, Deutsche Rentenversicherung Bund; Moderation: Margaret Heckel, Potsdam

Dr. Maria-Luise Schneider betreut folgende Themen:

Politik und Gesellschaft

Der christliche Glaube gibt keine Gesellschaftsordnung vor; Politik bezieht sich auf die vorletzten Dinge. Doch kennt das Christentum von Beginn an die Scheidung einer weltlichen Sphäre und einer Sphäre der religiösen Suche nach dem Heil.

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147