Literatur und Theologie

Theologie und Literatur verbindet eine wechselvolle Geschichte, die mit ihrer Einheit in der Poesie beginnt. So war in vorchristlicher Zeit Theologie die griechische Bezeichnung für die Göttermythen, für religiöse Dichtung und den Gesang der Götter. Die christliche Theologie begegnete dieser Einheit seit ihren Anfängen mit deutlicher Skepsis und verstand sich (nicht immer zu ihrem Vorteil ) zunehmend als poesiefreie Wissenschaft.
Seither haben sich die Zeiten geändert. Theologie und Literatur gehen seither eigene Wege, aber treffen dabei immer wieder aufeinander. Wo sie sich begegnen, können sie voneinander lernen. Poesie und Literatur verleihen dem christlichen Glauben neuen sprachlichen Ausdruck und zeitgenössische Literatur vermittelt überraschende Einsichten in die biblischen Texte und ihre poetische Kraft.  Die Theologie ihrerseits erinnert die religiöse Tiefendimension literarischer und ästhetischer Erfahrungen sowie das enge Verhältnis von Sprache, Spiritualität und Frömmigkeit, das auch nach der verlorenen Einheit in der Poesie der Alten wirksam bleibt.

Seite 1 von 5 weiter »
1 bis 20 von 84 Veranstaltungen

19Jun.

Mittwoch, 19.06.2019 – Sonntag, 23.06.2019

A U S G E B U C H T - Unterwegs dahin, wo wir herkommen - Thomas Mann: Joseph und seine Brüder

Ein Menschheitsgedicht, Teil I: Die Geschichten Jaakobs

Seminar | Dr. Tim Lörke, Berlin und Annegret Wolfram, Stuttgart

Thomas Mann hatte immer wieder Angst vor einem neuen Werk. Um sich selbst über die wahren Ausmaße eines Projekts zu betrügen, redete er sich ein, es werde nur eine rasche kleine Erzählung, eine kurze Novelle, nichts, was etwa lang dauern würde.


08Apr.

Montag, 08.04.2019, 19.00 Uhr

Skepsis, Glaube und Menschenfreundlichkeit.

Theodor Fontane zum 200. Geburtstag

Akademieabend | Prof. Dr. Hans Dieter Zimmermann, Berlin; Dr. Peter Walter, Potsdam

Hans Dieter Zimmermann und Peter Walther haben sich viele Jahrzehnte mit Theodor Fontane beschäftigt. Sie sind fasziniert von seinen Texten, von seinem skeptischen Realismus, seiner Menschenfreundlichkeit und nicht zuletzt seiner Haltung zur Religion.


02Apr.

Dienstag, 02.04.2019, 19.00 Uhr

Was mein Vater nicht erzählte - Geschichte eines "Mitläufers"

Lesung und Gespräch | Prof. Dr. Hermann Kurzke, Mainz

Von der NS-Zeit sprach Hermann Kurzkes Vater nie. Auch der Sohn, geboren 1943 in Berlin, hat ihn nicht gefragt. Von Beruf war der Vater Physiker, ließ privat Modellflugzeuge steigen und bastelte Maschinchen aller Art. ...


04Feb.

Montag, 04.02.2019, 19.00 Uhr

Ein Dichter der Diskretion.

Ein Abend mit Adam Zagajewski

Akademieabend | Adam Zagajewski, Krakau

Vorsichtige Aufschwünge und leichte Übertreibungen, die Kunst des Anfangens und die Gabe der Unterscheidung, der Sinn für den Alltag, seine Lasten und seine epiphanen Augenblicke, eine Empfänglichkeit für die Fülle des Lebens, ...


05Dez.

Mittwoch, 05.12.2018, 19.00 Uhr

William Penn, Früchte der Einsamkeit

Reflexionen und Maximen über die Kunst der Lebensführung

Akademieabend | Prof. Dr. Jürgen Overhoff, Münster; Dr. Joachim Kalka, Berlin und Thomas Stölzel, Berlin

William Penn (1644-1718) ist der Urvater der amerikanischen Freiheitsideale. Als Gründer der Kolonie Pennsylvania und ihrer Hauptstadt Philadelphia schuf der bekennende Quäker schon im Zeitalter der Aufklärung einen gemeinsamen Lebensort...


30Nov.

Freitag, 30.11.2018, 19.00 Uhr

BIBLIA SACRA VULGATA -

eine Neuübersetzung der Vulgata ins Deutsche

Buchvorstellung und Gespräch | Prof. Dr. Michael Fieger; Dr. Andreas Beriger; Prof. Dr. Widu-Wolfgang Ehlers; Prof. Dr. Martin Karrer; Prof. Dr. Christoph Kähler; Prof. Dr. Martin Rösel

Die Vulgata ist die seit ihrer Entstehung in der Spätantike am weitesten verbreitete lateinische Bibel, die ca. 380-400 von Hieronymus aus dem Hebräischen und aus dem Griechischen übersetzt wurde.


14Nov.

Mittwoch, 14.11.2018, 19.00 Uhr

Spiegelungen

Akademieabend | Dr. Sebastian Kleinschmidt, Berlin

In den Essays von Sebastian Kleinschmidt über Botho Strauß, Adam Zagajewski, Angela Krauß u.v.a., geht es um die Wahrheit des Windes & um die Ruhe des Glaubens vor dem Sturm, um die christliche Liebe als Furcht jenseits fragwürdiger Sentimentalitäten...


17Sep.

Montag, 17.09.2018, 19.00 Uhr

Der Idiot des 21. Jahrhunderts.

Ein Divan

Gespräch | Michael Kleeberg, Berlin

Michael Kleebergs west-östlicher Divan erzählt vom Glück, die eigene Identität zu vergessen und die des Anderen, von verlorenen und utopischen Orten, von der Zuneigung und Erfindung der Dichtkunst,...


19Apr.

Donnerstag, 19.04.2018, 19.00 Uhr

Joseph und seine Brüder

Akademieabend | Prof. Dr. Dr. hc. Jan Assmann, Prof. Dr. Dr. hc. Dieter Borchmeyer, Dr. Stephan Stachorski und Dr. Tim Lörke

Thomas Manns vierbändiger Josephroman ist ein Gipfelwerk des 20. Jahrhunderts. Zwischen 1933 und 1943 erschienen, stand diese große biblische Erzählung von Anfang an konträr zur Nazi-Ideologie und gilt heute als großes Monument des Exils.


08Mar.

Mittwoch, 08.03.2017, 19.00 Uhr

Der Gott in einer Nuß.

Fliegende Blätter von Kult und Gebet

Lesung und Gespräch | Christian Lehnert, Institut der VELKD an der Theol. Fakultät der Uni Leipzig

Christian Lehnert ist einer den bedeutendsten deutschen Lyriker, und er ist evangelischer Pfarrer. Er hat bislang sieben Gedichtbände und einen vielbeachteten Essay zu Paulus (Korinthische Brocken. Ein Essay über Paulus, Suhrkamp 2013) vorgelegt ...


22Feb.

Mittwoch, 22.02.2017, 18.00-20.00 Uhr

GERMANIJA - Wie ich in Deutschland jüdisch und erwachsen wurde

Autorenlesung und Gespräch

Jüd.-christl. Gesprächsreihe | Dmitrij Belkin, Autor, Berlin und Dr. Hermann Simon, Gründungsdirektor der Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum

Dezember 1993, Dnepropetrowsk, Ukraine. Der 22-jährige Dmitrij Belkin nimmt drei Taschen und sechs Bücher, setzt sich in einen Bus und fährt ins völlig Ungewisse, nach Deutschland, wie eine Viertelmillion andere Juden aus der Ex-UdSSR auch.


14Feb.

Dienstag, 14.02.2017, 19.00 Uhr

Die Logik der Überbietung. Luther liest Augustin

Akademieabend | Prof. Dr. Dirk Pilz, Berlin


06Feb.

Montag, 06.02.2017, 19.00 Uhr

"Fegefeuer"

Lesung und Gespräch | Dr. Norbert Hummelt, Lyriker, Berlin

In seinen neuen Gedichten beschwört Norbert Hummelt die inneren Nöte des Menschen und das Glück der Erlösung - ein elegischer Rückbezug auf Dantes zweites Jenseitsreich, das Fegefeuer.


23Jan.

Montag, 23.01.2017, 19.00 Uhr

Eine europäische Litanei.

Erkundungen über Identität und Vielfalt

Lesung und Gespräch | Michael Stavaric, Schriftsteller und Übersetzer, Wien, und Nicol Ljubic, Schriftsteller und Journalist, Berlin

Solange die Europäer sich gegenseitig wahrnehmen, sich über ihre Haltungen, Erfahrungen, Hoffnungen und (Alp)Träume austauschen, hat Europa eine Seele. Zwei Schriftsteller lesen aus ihren Werken und führen einen Dialog über Europa.


05Okt.

Mittwoch, 05.10.2016, 19.00 Uhr

Literatur und Religion in der Moderne

Akademieabend | Prof. Dr. Wolfgang Braungart, Literaturwissenschaftler, Bielefeld und Dr. Johann-Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD, Berlin

Wolfgang Braungarts Studien, die von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwartsliteratur reichen, haben nicht nur im Blick, was man die moderne Kunstreligion nennt: die Sakralisierung der Kunst seit der Frühromantik.


21Sep.

Mittwoch, 21.09.2016, 19.00 Uhr

Wiesengrund

Lesung und Gespräch | Dr. Gisela von Wysocki, Schriftstellerin, Berlin und Dr. Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung, Berlin

Sterne sind aus Plasma und Gas gemacht. Der Vater muss es wissen, ein weit über Salzburg hinaus bekannter Astrophysiker. Hanna Werbezirk hält sie trotzdem für ewig. Und hat wenig Lust, ihm als Assistentin in seinem astronomischen Labor zu dienen.


05Sep.

Montag, 05.09.2016, 19.00 Uhr

Gott los werden. Wenn Glaube und Unglaube sich umarmen

Akademieabend | Prof. Dr. Dr. Tomás Halík, Prag; Pater Anselm Grün, Abtei Münsterschwarzach und Winfried Nonhoff, München

Atheismus, Zweifel und Skepsis prägen unseren Alltag. Auch Gläubige spüren manchmal Gottesferne.


09Jun.

Donnerstag, 09.06.2016, 19.00-21.00 Uhr

Die Sonnenblume

Über die Möglichkeiten und Grenzen von Vergebung

Jüd.-christl. Gesprächsreihe | Nicola Jungsberger, Berlin; Dr. Andrej Angrick, Berlin; Professor Dr. Michael Bongardt, Siegen; Shaykha Halima Krausen, Imamin, Hamburg; Dr. Nadya Luer, Berlin; Chasan Jalda Rebling, Berlin

Ein sterbender SS-Soldat bittet einen jüdischen KZ-Häftling um Vergebung für sein Mittun an der Ermordung von jüdischen Männern, Frauen und Kindern. Kann, ja darf ihm verziehen werden? Soll ihm sogar verziehen werden?


23Mar.

Mittwoch, 23.03.2016, 19.00 Uhr

Von Dante, Engeln und einem Wunder

Lesung und Gespräch | Sibylle Lewitscharoff, Berlin und Joachim Hake, Berlin

Sibylle Lewitscharoff neuester und noch nicht veröffentlichter Roman "Das Pfingstwunder" spielt in Rom im Jahre 2013. Danteforscher und Danteübersetzer aus verschiedenen Ländern sind an Pfingsten zu einem Kongress in Rom zusammengekommen.


19Feb.

Freitag, 19.02.2016, 19.00 Uhr

T.S. Eliot, Vier Quartette

Norbert Hummelt im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Braungart

Lesung und Gespräch | Norbert Hummelt, Berlin und Prof. Dr. Wolfgang Braungart, Bielefeld

Vier Quartette. Das sind vier Gedichte, die - so Norbert Hummelt - an diskrete Orte der (spirituellen) Biographie Eliots führen und diese zum Ausgangspunkt für weitausgreifende Reflexionen über Zeit und Ewigkeit und den Sinn des Schreibens nehmen.

Seite 1 von 5 weiter »
1 bis 20 von 84 Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

26 Aug.

XX. Deutsch-Polnische Ferienakademie

"Die große Transformation: 30 Jahre nach 1989"

28 Aug.

19.00 Uhr

"Gelobt sei Gott" - Preview

(Spielfilm 2019, Regie: François Ozon, 137 Minuten)

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147