Kultur und Glaube

Der christliche Glaube hat unsere Kultur geprägt durch Erzählungen, durch Rituale und sinnliche Zeichen, durch Bilder und Musik sowie durch Vorstellungen vom gelingenden Leben. Das gilt auch dort noch, wo religiöse Symbole und Sprachspiele ohne christlichen Bekenntniszusammenhang auftreten: als Zitat oder Verweis in Film, Theater, Werbung oder Inszenierung von Massenevents. Wer als Christ die kulturelle Gegenwart seines Glaubens verstehen will, muss derartige Phänomen lesen und verstehen lernen. Gleichzeitig setzt kulturelle Bildung mehr und mehr religiöse Bildung voraus.
Mehr noch: Kultur ist immer auch der Ausdruck und die Symbolisierung menschlicher Selbstverhältnisse, der Fragen des Menschen nach Sinn und Unsinn, Heil und Unheil sowie der letzten Bestimmung seines Lebens. Eine Theologie, die das Verhältnis von Kultur und Glaube ernst nimmt, sucht die Unausschöpflichkeit ästhetischer Erfahrungen und die Unbestimmtheiten der kulturellen Lebenswelten als Herausforderung zu vertieftem Nachdenken und Reflexion gläubigen Lebens.


18Sep.

Montag, 18.09.2017, 19.00-21.00 Uhr

Luther im Spiegel

Akademieabend | Friedrich Dieckmann, Schriftsteller, Berlin und Wolfgang Thierse, Bundestagespräsident a.D., Berlin

Lessing, Goethe, Schiller, Hegel, Schopenhauer, Heine, Marx, Engels, Nietzsche, Thomas Mann - Luther im Spiegel der Literatur.


10Okt.

Dienstag, 10.10.2017, 17.00 Uhr

"Zeig mir was Du glaubst"

Religiöse Vielfalt in Charlottenburg und Wilmersdorf | Akademie vor Sieben

Führung | Frau Dr. Sabine Witt, Leiterin Museum Charlottenburg-Wilmersdorf Villa Oppenheim

Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich.


12Okt.

Donnerstag, 12.10.2017, 19.00 Uhr

Gelobte Armut - verfluchte Arme:

Hedwig von Schlesien und die Revolution der Caritas

Akademieabend | Prof. Dr. Bernhard Schneider, Lehrstuhl für Kirchengeschichte Mittelalter/Neuzeit, Trier

In der Lebenszeit der hl. Hedwig erlebte das Ideal freiwilliger Armut einen neuen Höhepunkt. Gleichzeitig aber "boomte" die unfreiwillige Armut vieler Menschen in den wachsenden Städten.


18Nov.

Samstag, 18.11.2017, 15.00-16.30 Uhr

Kulturhistorische Gespräche zum theologischen Bildprogramm

des Teppichs der Anna Bump | Im Rahmen der Ausstellung: Anna webt Reformation

Akademie vor Sieben | Christine Regelmann-Nickolaus, Museumspädagogin und Konstantin Manthey, Theologe

Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich.

iCalendar

iCal Um die Veranstaltungsliste dieses Arbeitsfeldes als iCalender zu abonnieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Download

Aktuelle Veranstaltungen

21 Aug.

XVIII. Deutsch-Polnische Ferienakademie

Versöhnung und Spaltung in Europa. Aus der Geschichte lernen?

06 Sep.

18.00 Uhr

St. Mauritius, Berlin-Lichtenberg

FÜHRUNG im Rahmen der Reihe "Berlins Sakralarchitektur"

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Empfehlen

Sie sind der Meinung, Ihre Freunde oder Kollegen werden sich ebenfalls für das Thema interessieren? Dann empfehlen Sie die Seite einfach weiter, indem Sie das folgende Formular ausfüllen und versenden.

Zu versendende Seite:
Kultur und Glaube




Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *

Anmeldung zur Veranstaltung:

Um eine effektivere Raumplanung vornehmen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden. Durch die Angabe Ihrer Mailadresse können wir Sie über kurzfristige Änderungen informieren.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147