Politik und Gesellschaft

Der christliche Glaube gibt keine Gesellschaftsordnung vor; Politik bezieht sich auf die vorletzten Dinge. Doch kennt das Christentum von Beginn an die Scheidung einer weltlichen Sphäre und einer Sphäre der religiösen Suche nach dem Heil.

Biblisch finden sich viele Motive, die dem politischen Interesse eine Richtung geben können: die Tradition der Herrschaftskritik und Herrschaftsberatung durch die Propheten, Kritik an Heuchelei, die Verheißung der Befreiung aus Knechtschaft, aber auch das Wissen um die Korrumpierbarkeit des Volkes. Im neuen Testament ist es vor allem die Orientierung an den Letzten, den Elenden, und eine Vorstellung von Gerechtigkeit, die weltliche Verdienstlogiken immer wieder überraschend durchbricht.

Daraus ergibt sich die Motivation, soziale und wirtschaftliche Verhältnisse und Entscheidungen kontinuierlich zu begleiten und immer wieder neu zu fragen, wer jeweils diese „Letzten“ sind und mit welchen Erscheinungsformen von Unfreiheit die Gesellschaft zu kämpfen hat. Systemdebatten müssen dabei stets im Blick haben, dass es letztlich um die Person geht – darum, was ihr hilft oder sie hindert, sich auf die Suche nach ihrer Bestimmung zu machen und ihre Potentiale zu entäußern. Damit ist auch der vermeintlich vorpolitische Raum der Kultur, der Mentalitäten und Lebensmuster einbegriffen.


12Dez.

Mittwoch, 12.12.2018, 11.00 Uhr

Pflegearbeit in Privathaushalten.

Pflegepolitische Empfehlungen und Kontroversen

Workshop | Heike Baehrens MdB; Kordula Schulz-Asche MdB, Eva Welskop-Deffaa, Vorstand Sozial- und Fachpolitik, Deutscher Caritasverband; Michaela Evans, (IAT); u.a.

Das DFG-Forschungsprojekt, das Anlass des Workshops ist, untersucht die Bedingungen der Pflegearbeit und fragt nach Strategien zur Verbesserung von Anerkennung und Selbstbestimmung in der Pflegebeziehung und auf pflegepolitischer Ebene.



17Jan.

Donnerstag, 17.01.2019 – Freitag, 18.01.2019

XVII. Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik

Denn sie tun nicht, was sie wissen. Der scheinheilige Konsument?

Seminar für Führungskräfte

Teilnahme auf Einladung / Kontakt: schneider@katholische-akademie-berlin.de


31Jan.

Donnerstag, 31.01.2019, 14.00-16.00 Uhr

"Fit für das Leben von morgen.

Wünsche und Forderungen der KED für eine zeitgemäße Schulpolitik"

Fachgespräch | Pater Klaus Mertes und Prof. Dr. Thomas Sternberg; Marie-Theres Kastner

Bildungspolitisches Fachgespräch zum Positionspapier


06Feb.

Mittwoch, 06.02.2019, 19.00-21.00 Uhr

Rechtsordnung und Christenpflicht in der Flüchtlingsdiskussion - ein Dilemma?

Forum Grenzfragen - Zwischen Religion, Recht und Gesellschaft

Diskussion | Prof. Dr. Christoph Schönberger, Lehrstuhl für Öffentliches Recht an der Universität Konstanz; Bernd Ulrich, stellv. Chefredakteur der ZEIT

Im Zwiespalt zwischen Begrenzungswünschen und Aufnahmepflichten empfinden viele Gewissensbisse. Wem oder was ist unsere Rechtsordnung verpflichtet?



19Feb.

Dienstag, 19.02.2019, 19.30 Uhr

Europäisches Gemeinwohl durch gemeinsame Sozialpolitik?

Öffentlicher Abend im Rahmen des Berliner Werkstattgesprächs 2019 der katholischen Sozialethiker

Podiumsdiskussion | Margaret Heckel, Publizistin, Potsdam u.a.

Manche halten die Voraussetzungen für den Einstieg in vergemeinschaftete soziale Absicherungen wie etwa eine europäische Arbeitslosenversicherung nicht für gegeben, andere hingegen sehen darin eine unverzichtbare Zukunftsmaßnahme.


14Mar.

Donnerstag, 14.03.2019 – Freitag, 15.03.2019

XV. Jahrestagung Illegalität

Soziale Rechte - Hürden zwischen Anspruch und Umsetzung

Tagung

Information und Programm: schneider@katholische-akademie-berlin.de


iCalendar

iCal Um die Veranstaltungsliste dieses Arbeitsfeldes als iCalender zu abonnieren, klicken Sie auf folgenden Link:

Download

Referenten

Dr. Maria-Luise Schneider

stellvertretende Direktorin, Schwerpunkt Politik und Gesellschaft
Tel. (030) 28 30 95-154

E-Mail schreiben

Themenkreise "Politik und Gesellschaft"

Vorträge und Diskussionen

Hier finden Sie eine Liste aktueller und eine Auswahl zurückliegender öffentlicher Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen im Bereich „Politik und Gesellschaft“.

Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik

Veranstalter sind die Katholische Akademie in Berlin und die Evangelische Akademie zu Berlin in Kooperation mit Prof. Dr. Ludger Heidbrink, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Das Berliner ...


Forum Grenzfragen - Zwischen Religion, Recht und Gesellschaft

Als Institution und als Gemeinschaft der Gläubigen ist die katholische Kirche immer wieder aufgerufen, sich zu demokratie- und rechtspolitischen Entwicklungen zu verhalten, soweit sie das religiöse ...

Tagungen und Fachgespräche

Hier finden Sie eine Liste aktueller und eine Auswahl zurückliegender Tagungen und Fachgespräche im Bereich „Politik und Gesellschaft“.


Jahrestagung Illegalität

Die „Jahrestagung Illegalität“ hat zum Ziel, regelmäßig Fachleute und Praktiker aus Politik, Verwaltung, Kirchen, Verbänden und Wissenschaft in ein kontinuierliches, sachliches und offenes ...


Hintergrund Kultur-Politik-Religion

Der säkularisierte Staat ist auf vorrechtliche religiös-kulturelle Gemeinsamkeiten angewiesen, die ein gedeihliches und friedliches Zusammenleben der Menschen in einer freien Ordnung ermöglichen. ...


RATSCHLUSS - Politikberaterkreis

Der Politikberaterkreis der Katholischen Akademie in Berlin und der Degepol - Deutsche Gesellschaft für Politikberatung Der RATSCHLUSS-Kreis versammelt Politikberater, die Erfahrungen mit der ...


Eichholz-Kreis

Der Eichholz-Kreis wird getragen von der Katholischen Akademie und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Benannt ist er nach dem ersten Tagungsort des Kreises, Schloss Eichholz. Der Kreis diskutiert in ...


Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147