Mittwoch, 22.08.2018 – Sonntag, 26.08.2018

XIX. "Deutsch-Polnische Ferienakademie" in Krakau

Nationale Diskurse über Religion, Politik, Geschichte und der Weg der Verständigung

Tagung

Eine Ferienakademie für Studierende der Theologie, der Politik- und Sozialwissenschaften und anderer Fachrichtungen.

In Mitteleuropa werden derzeit zwischen Ost und West vor allem nationale Unterschiede akzentuiert, und auch europaweit sind politische und gesellschaftliche Polarisierungen zu beobachten. Eine Auseinandersetzung über das "richtige" Verständnis der Bedeutung von Religion, Politik und Geschichte für die Entwicklung der eigenen Nation, ihr Verhältnis zu den Nachbarländern und ihre Zukunft in Europa ist im Gange. Diese Prozesse sind nicht neu, aber sie haben eine Zuspitzung erfahren.

Eine gemeinsame nachbarschaftliche und europäische Zukunft erfordert daher Dialog und das Bemühen um Verständigung als stete Aufgabe. Dazu muss man sich aber erst einmal kennenlernen und ein Verständnis für die unterschiedlichen Herkünfte, Traditionen und nationalen Erfahrungshintergründe entwickeln, um aktuelle Diskussionen besser einzuordnen. Die Ferienakademie möchte in diesem Gesamtrahmen die Gelegenheit zum konkreten deutsch-polnischen Austausch geben.

Die Kirchen können dabei auf eine Tradition des Dialogs und der Arbeit an der Versöhnung aufbauen. Wie kann diese Tradition weitergeführt und für die Zukunft fruchtbar gemacht werden?

Veranstalter:

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
in Kooperation mit dem Institut für Politologie der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität Warschau und dem Provinzial der Pallottiner-Gemeinschaft in Warschau, Pater Dr. Zenon Hanas.

Organisatorisches:

Das Programm findet in deutscher und polnischer Sprache mit Übersetzung statt. Die Unterbringung erfolgt im Exerzitien- und Bildungszentrum der Resurrectionisten in Krakau i.d.R. in Zweibettzimmern. Die Kosten der Teilnahme (Unterkunft, Verpflegung, Programmdurchführung) werden vom Veranstalter übernommen; die Teilnehmer organisieren die An- und Abreise individuell und tragen die Reisekosten.

Anmeldeschluss ist der 25. Juni 2018.

Interessenten wenden sich bitte mit der Angabe von Alter und Studienfach an Dr. Maria-Luise Schneider, Stellv. Direktorin der Katholischen Akademie in Berlin, schneider@katholische-akademie-berlin.de. Sie erhalten dann das aktuelle Programm. 

 

 

Förderung beantragt:

 

Ort: außer Haus

iCalendar

iCal Um diese Veranstaltung in Ihren iCalender herunterzuladen, klicken Sie auf folgenden Link:

Download

Referent

Dr. Maria-Luise Schneider

stellvertretende Direktorin, Schwerpunkt Politik und Gesellschaft
Tel. (030) 28 30 95-154

E-Mail schreiben

Kooperationspartner

Institut für Politologie der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität Warschau


Pallottiner-Gemeinschaft des katholischen Apostolates, Provinzleitung Warschau

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147