Dienstag, 21.02.2017, 19.30 Uhr

EU-Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika: Interessen und Verantwortung

Öffentlicher Abend im Rahmen "Berliner Werkstattgesprächs" der katholischen Sozialethiker 2017

Podiumsdiskussion

Im Januar 2017 stellte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Eckpunkte für einen “Marshallplan mit Afrika” vor. Ohne die zunehmenden Fluchtbewegungen aus afrikanischen Ländern würde das Schicksal dieses Kontinents wohl weiterhin vorwiegend in Fachkreisen Aufmerksamkeit erregen. Nun aber ist der breiteren Öffentlichkeit der unmittelbare Zusammenhang zwischen den eigenen Sicherheits- und Wohlstandsinteressen und dem Schicksal der ärmeren Länder klar geworden. Aber können alte Fehler in der Entwicklungszusammenarbeit in Zukunft vermieden werden? Ist die Hoffnung auf „mehr Hilfe, weniger Migration“ realistisch? Welche Handlungsorientierungen und Erfahrungen können kirchliche Akteure einbringen, welcher Zielsetzung sollte die neue Afrikapolitik folgen?

Podiumsgäste:

Parl. Staatssekretärin a.D. Karin Kortmann, Leiterin der Berliner Repräsentanz der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ);

Prof. Dr. Rainer Tetzlaff, Politikwissenschaftler und Wisdom Professor of African and Development Studies an der privaten Jacobs University Bremen (2008-2015),

Dr. Cesare Zucconi, Generalsekretär der katholischen Gemeinschaft Sant’Egidio, Rom.

Moderation: Prof.  Dr. Brigitta Herrmann, Professor of Globalization, Development Policies and Ethics, Cologne Business School (CBS).

Die Veranstaltung findet im Rahmen des „Berliner Werkstattgesprächs“ 2017 der katholischen Sozialethikerinnen und Sozialethiker an den deutschsprachigen Hochschulen statt, die in ihrer diesjährigen Fachtagung das Thema „Krise der Europäischen Union – Herausforderung für die christliche Sozialethik“ behandeln.

Gastreferenten: Parl. Staatssekretärin a.D. Karin Kortmann, GIZ-Repräsentanz Berlin; Prof. em. Dr. Rainer Tetzlaff, Politikwissenschaftler, Hamburg; Dr. Cesare Zucconi, Generalsekretär Sant’Egidio, Rom; Moderation: Prof. Dr. Brigitta Herrmann, Köln

Ort: Katholische Akademie in Berlin

Teilnahmegebühr: 0,00 €, ermäßigt 0,00 €

Referent

Dr. Maria-Luise Schneider

stellvertretende Direktorin, Schwerpunkt Politik und Gesellschaft
Tel. (030) 28 30 95-154

E-Mail schreiben

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Empfehlen

Sie sind der Meinung, Ihre Freunde oder Kollegen werden sich ebenfalls für das Thema interessieren? Dann empfehlen Sie die Seite einfach weiter, indem Sie das folgende Formular ausfüllen und versenden.

Zu versendende Seite:
EU-Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika: Interessen und Verantwortung




Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *

Anmeldung zur Veranstaltung:

Um eine effektivere Raumplanung vornehmen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden. Durch die Angabe Ihrer Mailadresse können wir Sie über kurzfristige Änderungen informieren.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147