Donnerstag, 13.02.2014 – Samstag, 15.02.2014, 18.00-13.00 Uhr

Gott und Natur. Perspektiven nach Whitehead

7. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie

Fachtagung

THEMA

Das 7. BERLINER KOLLOQUIUM JUNGE RELIGIONSPHILOSOPHIE wendet sich einer der Kernfragen moderner Religionsphilosophie zu, nämlich der Frage nach der Verhältnisbestimmung von Gott und Natur. Die Debatten über den Klimawandel, das Anthropozän, über den Naturalismus, über Gentechnik, den Trans- und Posthumanismus fordern heraus, Gott und Natur nicht einfach als ein Gegenüber zu fassen, sondern beide in ein neues Verhältnis zu setzen. Insbesondere die Auseinandersetzung mit dem Naturalismus stellt für das philosophische und theologische Denken über Gott eine Herausforderung dar, die eine Reformulierung des Natur- und Realitätsbegriffs erfordert.

Das Berliner Kolloquium will nun nicht versuchen, die verschiedenen Debatten noch einmal zusammenfassen oder gar einen interdisziplinären Forschungsüberblick zu geben. Gemäß seiner Tradition nimmt das Kolloquium das Themenfeld von einem Klassiker der Philosophiegeschichte aus in Angriff, regt dazu an, gegenwärtige Debatten um Gott und Natur von einer religionsphilosophischen Position aus grundlegend zu durchdenken und auf diese Weise vielleicht auch blinde Flecken gegenwärtiger Debatten offenzulegen. In diesem Jahr ist Alfred North Whitehead der Klassiker, von dem aus wir die Debatten betrachten wollen. Im Kolloquium gilt es dabei, nicht nur Whiteheads Standpunkte im Hinblick auf zeitgenössische Diskussionen zu rekonstruieren und zu diskutieren. Vielmehr sollen von der Auseinandersetzung mit ihm inspiriert Perspektiven entwickelt werden, die unser Nachdenken über Whitehead hinausführen und die ggf. auch zu alternativen Fragestellungen herausfordern (bspw. Gott oder Natur). 

Den Eröffnungsvortrag am Donnerstagabend, den 13. Februar 2014 hält Dr. Stascha Rohmer (Humboldt-Universität zu Berlin) unter dem Titel: „Poesie als Essenz des Universums. Zu Whiteheads Deutung Gottes als Dichter der Welt“. 

CALL FOR PAPERS

Einsendungen von Vortragsskizzen werden bis zum 6. Dezember 2013 berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihren Beitrag an:

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Dr. Maria-Luise Schneider
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Schneider@katholische-akademie-berlin.de

Die Beteiligten am Call for Papers werden vor der Weihnachtspause über die Auswahl der Beiträge informiert. Die Auswahl erfolgt durch Prof. Dr. Thomas M. Schmidt und Prof. Dr. Jürgen Manemann.

Für jeden angenommenen Beitrag zum Thema sind 45 Minuten des Kolloquiums reserviert; die Vorträge sollten einen Umfang von 20 Minuten nicht überschreiten.

RATIO

Das siebte Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie will Nachwuchsforscher aus den Geistes,- Sozial- und Kulturwissenschaften, insbesondere der Theologie und der Philosophie versammeln, die ein Interesse an der Religionsphilosophie haben. Ziel ist der offene und interdisziplinäre Austausch jenseits der Spielregeln akademischer Karriereplanung, ernsthaft und intellektuell ambitioniert in der Sache und auf dem Stand der akademischen Forschung. Veranstalter sind die Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR), das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover (fiph) und die Katholische Akademie in Berlin e.V. 

TERMIN

Das 7. BERLINER KOLLOQUIUM JUNGE RELIGIONSPHILOSOPHIE findet statt vom 13. bis 15. Februar 2014 (Donnerstag bis Samstag)

ORT

KATHOLISCHE AKADEMIE IN BERLIN e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin.

http://www.katholische-akademie-berlin.de/de/service/kontakt-anfahrt/index.php

ANMELDUNG

Die Teilnahme ist begrenzt auf 30 Personen. Interessierte Theolog(inn)en, Philosoph(inn)en, Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaftler(innen), die keinen Vortrag halten möchten, können sich bis zum 20. Januar 2013 unter Angabe einer Postadresse schriftlich anmelden. Die Anmeldung wird durch Zusendung einer Rechnung bestätigt und bei Überweisung des Tagungsbeitrages wirksam.

KOSTEN

Der Tagungsbeitrag beträgt für Gäste 75,- Euro.

Auf Wunsch reservieren wir Einzel- oder Doppelzimmer im Hotel auf dem Campus der Akademie von Donnerstag bis Samstag zum Preis von insgesamt 100,- Euro pro Person.

Für Vortragende entfallen der Tagungsbeitrag und die Übernachtungsgebühr.

Eine Verlängerung der Übernachtung bis Sonntag, den 16. Februar 2014 wird mit 50,- EUR pro Person berechnet (begrenztes Zimmerkontingent).

Anmeldung:

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Dr. Maria-Luise Schneider
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Schneider@katholische-akademie-berlin.de

Ort: Katholische Akademie in Berlin

Referent

Joachim Hake

Direktor
Tel. (030) 28 30 95-116

E-Mail schreiben

Kooperationspartner

Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR)


Forschungsinstitut für Philosophie Hannover

Gerberstr. 26
30169 Hannover
http://www.fiph.de

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Empfehlen

Sie sind der Meinung, Ihre Freunde oder Kollegen werden sich ebenfalls für das Thema interessieren? Dann empfehlen Sie die Seite einfach weiter, indem Sie das folgende Formular ausfüllen und versenden.

Zu versendende Seite:
Gott und Natur. Perspektiven nach Whitehead




Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *

Anmeldung zur Veranstaltung:

Um eine effektivere Raumplanung vornehmen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden. Durch die Angabe Ihrer Mailadresse können wir Sie über kurzfristige Änderungen informieren.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147