Dienstag, 18.01.2011, 15.00-17.00 Uhr

Als "Spezialistenkind" von der Saale an die Wolga

Erzählcafé

Der Vater arbeitete bei den Siebel Flugzeugwerken, das 1946 in eine Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) umgewandelt und schließlich mit den Fachkräften, einschließlich aller Familienangehörigen, in die Sowjetunion verlagert wurde.

Harald Jancke erzählt von seinem Vater, der den Krieg überlebte und als Spezialist der Siebel Flugzeugwerke in Halle im Herbst 1946 aufgefordert wurde, in der Sowjetunion zu arbeiten, Diese als "Freiwilligenmeldung" deklarierte Verschleppung der Familie Jancke in ein Dorf am Oberlauf der Wolga, etwa 120 Kilometer nördlich von Moskau, erlebte sein Sohn Harald wie ein Abenteuer. Heute berichtet Harald Jancke von diesem fast vergessenen Teil der unmittelbaren Nachkriegsgeschichte in der sowjetischen Besatzungszone.

Gastreferenten: mit Dr. Harald Jancke, Berlin

Ort: Katholische Akademie in Berlin

Referent

Angelika Salomon

Christlich-jüdischer Dialog; Akademie vor Sieben

Veranstaltungskontakt

Katholische Akademie in Berlin e.V.
Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Kontaktformular

Anmeldung zur Veranstaltung:

Zur Erleichterung unserer organisatorischen Vorbereitung würden wir uns freuen, wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden.




(freiwillig)

An der Veranstaltung nehme/n ich und zusätzlich teil.



Wenn Sie regelmäßig Einladungen zu allen öffentlichen Veranstaltungen per Mail erhalten möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter „E-Mail-Abo“ ein.

Um Spammissbrauch zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu beantworten: In welcher Stadt befindet sich die Katholische Akademie in Berlin e.V.? *


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie wir Daten aus dem Anmeldeformular und weitere personenbezogene Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Tel. (030) 28 30 95-0, Fax. (030) 28 30 95-147